21. Januar 2014 15:10 Uhr

: Brendan Benson: Der klassische zweite Mann

«
1/1
»

Solides Soloalbum von Brendan Benson. Foto: 

Berlin - Er ist der klassische Fall des «Sidekicks», des wertvollen zweiten Mannes in der Popmusik. Auch das neue Soloalbum von Brendan Benson ist solide, teilweise richtig gut, aber eben nie brillant. Klasse Handwerk, letztlich jedoch limitiert.

Seine ganze Klasse zeigte der heute 43-jährige US-Amerikaner als Partner von Jack White (The White Stripes) im grandiosen Classic-Rock-Quartett The Raconteurs. Da lieferte er zu den an Led Zeppelin erinnernden Songs des erklärten Robert-Plant-Fans White die kongeniale Beatles-Ergänzung: Powerpop, 60er-Jahre-Flair, jede Menge schöne Melodien, gesungen mit Paul-McCartney-Stimme.

«Broken Boy Soldiers» (2006) und vor allem «Consolers Of The Lonely» (2008) waren Alben, auf die sich alle Fans von Retro-, Blues- und Folkrock mühelos einigen konnten. Seither schweigen The Raconteurs - leider.

Auch «You Were Right» (Lojinx), das sechste Soloalbum von Brendan Benson in nur acht Jahren, ist nämlich wieder nur ein Teil der Medaille. Die melodisch erneut ausgefeilte Indiepop-Platte wird zwar hier und da durch neue Ingredienzen ergänzt (eine Prise Reggae in «I'll Never Tell», hübsche Idee; Ragtime in «Swallow You Whole»", ebenfalls ganz nett). Aber insgesamt wird wieder mal die bewährte Benson-Solo-Mixtur serviert. Und die ist eben nur - siehe oben.

Vielleicht sollte sich der fleißige Mann demnächst mehr Zeit für seine Songs nehmen und nicht nahezu im Jahresabstand neue Alben raushauen. Oder Benson sollte - falls nicht schon geschehen - den Nashville-Nachbarn Jack White aufsuchen und ein drittes Raconteurs-Album vereinbaren. Könnte allerdings sein, dass Tausendsassa White mit seinem Vinyl-Label Third Man Records, anderen Bandprojekten und der eigenen Solo-Karriere längst zwei Schritte weiter ist als der nette wuschelköpfige Kumpel mit dem Sixties-Tick.



Musik
Konzert-Tipps für Westfalen

11. Oktober 2014: Bonaparte im Rosenhof Osnabrück

Ende Mai hat Bonaparte ein neues Album veröffentlicht. Im Oktober ist der Künstler zu Gast im Rosenhof. (von westline)

Mit leiseren Tönen: Santiano legt im Dezember wieder in Münster an

Münster - Zum Finale ihrer Tournee "Mit den Gezeiten" spielen Santiano am Donnerstag, 11. Dezember 2014 im Messe und Congress Centrum Halle Münsterland. (von westline)

13. September: Roger McGuinn live in Bochum

Bochum - Es gibt wenige Musiker, die einen derart nachhaltigen Einfluss auf die Rockgeschichte hatten und immer noch haben. Roger McGuinn ist das legendäre Mastermind der Byrds. Am 13. September ist er in der Bochumer Christuskirche zu Gast. (von westline)

Konzert-Berichte aus Westfalen

Sputnikhalle: Münster feiert die Monster

Münster - Die Fans trugen ihre Idole auf den Händen. Hunderte feierten am Wochenende die „Monsters of Liedermaching“ in der Sputnikhalle.

In den Westfalenhallen: Broilers: "Schade um die Halle - die reißen wir jetzt ab"

Dortmund - Das größte Konzert der Bandgeschichte spielten die Broilers am Samstagabend in Dortmund. In die Westfalenhalle 1 hatten sie viele alte Hits und jede Menge textsichere Fans mitgebracht - aber auch eine ordentliche Portion Demut vor dem plötzlichen Erfolg. Die besten Bilder in der Fotostrecke.

ANZEIGE
Festivals in Westfalen 2014

Westfalenpark im Festivalfieber: Am Samstag ist Juicy Beats in Dortmund

Am Samstag ist Juicy Beats. Das größte Electro- und Independent-Festival in NRW versetzt am 26. Juli von zwölf Uhr mittags bis vier Uhr nachts den Dortmunder Westfalenpark in Festivalfieber. Bis zu 30.000 Besucher erwarten die Veranstalter, die mit mehr als 150 Bands und DJs auf über 20 Bühnen und Dancefloors erneut ein beeindruckendes Programm mit vielen international bekannten Künstlern präsentieren.

Vom 3. bis 6. Juli: Bei "Bochum Total" rockt der Ruhrpott

Bereits seit 1986 findet im Bochumer Kneipenviertel vier Tage im Jahr das Festival "Bochum Total" statt. In diesem Jahr findet das Festival, eines der größten in Europa, vom 3. bis zum 6. Juli statt.

Pop-News

Whitney Houstons Mutter: «Bitte bitte lasst sie ruhen»

Los - Whitney Houstons Mutter Cissy (80) ist wegen des geplanten Films über das Leben ihrer 2012 gestorbenen Tochter in Sorge. Die Macher hätten ihr Projekt ungeachtet der Einwände der Familie fortgesetzt, wurde sie von «Entertainment Tonight» zitiert.

Avicii arbeitet mit Chris Martin zusammen

Los - DJ und Musikproduzent Avicii (24, «Levels») hat für sein neues Album prominente Mitstreiter gewinnen können: unter anderem Chris Martin von Coldplay, Jon Bon Jovi und Wyclef Jean.

Adam Levine und Behati Prinsloo sagen Ja

Los - Der «Sexiest Man Alive» ist vom Markt. Adam Levine (35), Sänger der US-Band Maroon 5, hat das namibische Unterwäschemodel Behati Prinsloo (25) geheiratet. Das Paar gab sich am Samstagabend im mexikanischen Los Cabos vor rund 300 Gästen das Jawort, wie die Zeitschrift «US Weekly» berichtete.

«Biene Maja»: Jan Delay spricht Willi

Berlin - Der Musiker Jan Delay (37) leiht im neuen «Biene Maja»-Kinofilm Majas bestem Freund Willi seine Stimme.

Konzert der Woche

Wacken Open Air: Ausverkauft nach 44 Stunden

Wacken - Die Bühnen werden aufgebaut, Soundanlagen installiert und Zeltplätze vorbereitet: Im kleinen Wacken mitten in der schleswig-holsteinischen Provinz startet das nach Veranstalterangaben größte Heavy-Metal-Festival der Welt. (von Von André Klohn, dpa)

rock'n'Popmuseum Gronau

rock’n’popmuseum am 24. Juni 2014 von 10-18 Uhr geöffnet: King of Pop - Ausstellung zu Michael Jackson

Gronau - Er verkörperte die Popmusik wie kein anderer – Michael Jackson, ein Gesamtkunstwerk aus Songs mit Pioniercharakter, atemberaubenden Tanzeinlagen und bombastischen Shows. Aus Anlass seines 5. Todestages widmet das rock’n’popmuseum dem Künstler eine Sonderausstellung.

Charts
Musik-Börsen und Flohmärkte

Termine: Hier wird nach CDs, Schallplatten und mehr gestöbert...

Wo kann derzeit nach CDs, Schallplatten oder anderen Musik-Artikeln gesucht werden? Wir zeigen es in unserer Termin-Übersicht.

CD-Kritiken

Charme, Schönheit, Groove: Edel-Jazz vom Tingvall Trio

Berlin - Udo Lindenberg bezeichnete ihn mal als den «Edvard Grieg des Jazz». Und auch wenn Martin Tingvall Schwede ist und nicht Norweger wie Grieg, ahnt man doch, wo unser aller Udo den Vergleich hernimmt. Das fünfte Studioalbum des Tingvall Trios unterstreicht die Einschätzung der Deutschrock-Legende.

Neuer Edel-Jazz vom Tingvall Trio

Berlin - Udo Lindenberg bezeichnete ihn mal als den «Edvard Grieg des Jazz». Und auch wenn Martin Tingvall Schwede ist und nicht Norweger wie Grieg, ahnt man doch, wo unser aller Udo den Vergleich hernimmt. Das fünfte Studioalbum des Tingvall Trios unterstreicht die Einschätzung der Deutschrockers.

«Jersey Boys»: Soundtrack zu Franke Vallis Leben

Berlin - Er werde einmal so berühmt wie Frank Sinatra sein, verspricht der junge Frankie Castelluccio, der in einem ärmlichen Arbeiterviertel von New Jersey aufwächst und als Friseur jobbt.

Friedrich Liechtenstein: Emanzipation von «supergeil»

Berlin - In der Zeitrechnung Friedrich Liechtensteins läuft noch immer das Jahr eins nach «supergeil». Das Wort ist Fluch und Markenzeichen zugleich. (von Von Sebastian Fischer, dpa)

Gelungene Britpop-Zeitreise mit The Moons

Berlin - Die 60er und frühen 70er Jahre sind der Heilige Gral der britischen Popmusik. Auch viele Bands von heute arbeiten sich noch an den großen Vorbildern dieser goldenen Ära ab. The Moons aus Northampton gehören mit ihren Zeitreisen definitiv dazu.