Boxen
Klitschko plant WM-Kampf gegen Joshua am 29. April

Wladimir Klitschko will wieder Weltmeister werden. Foto: Andy Rain (Andy Rain)

Hamburg (dpa) – 17 Monate nach seinem letzten Kampf will Wladimir Klitschko sein Comeback im Boxring geben. Falls der britische IBF-Weltmeister Anthony Joshua am kommenden Samstag in Manchester seinen Titelkampf gegen den Amerikaner Eric Molina gewinnt, kommt es zum Duell mit Klitschko.

Dann würde der Kampf am 29. April 2017 im Londoner Wembley-Stadion ausgetragen werden, sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte. Beide Parteien sind sich weitgehend einig über die Modalitäten.

Der 27 Jahre alte Joshua hält seit April vergangenen Jahres den IBF-Titel. Wie Klitschko ist er Olympiasieger. Der 40 Jahre alte Ukrainer holte sich die Goldmedaille im Superschwergewicht 1996, Joshua schaffte das 2012. Der ebenso wie Klitschko 1,98 Meter große Athlet hat seine 17 Profikämpfe allesamt durch K.o. gewonnen. Klitschko bestritt 68 Kämpfe und gewann davon 64. Seine WM-Titel verlor er im November 2015, als er in Düsseldorf überraschend dem Briten Tyson Fury unterlag.

Der vereinbarte Rückkampf gegen Fury ist zweimal geplatzt. Der Brite hat wegen psychischer Probleme vorerst eine Pause eingelegt.

Kampfbilanz Wladimir Klitschko

Kampfbilanz Anthony Joshua