Eishockey
Nach Winter Game: Mannheim gewinnt Duell mit Ingolstadt

Adler Mannheim hat in einem Nachholspiel den ERC Ingolstadt mit 4:2 besiegt. Foto: Uwe Anspach (Uwe Anspach)

Mannheim (dpa) – Dank eines starken Mitteldrittels haben die Adler Mannheim den ERC Ingolstadt besiegt und sind in der Deutschen Eishockey Liga vorerst auf Platz drei vorgerückt.

Vier Tage nach dem Sieg im Winter Game machte der deutsche Meister von 2015 beim 4:2 (0:2, 3:0, 1:0)-Erfolg im zweiten Spielabschnitt ein 0:2 wett. Mit drei Treffern durch Marcus Kink (30. Minute), Dominik Bittner (32.) und Carlo Colaiacovo (34.) binnen 255 Sekunden gingen die Gastgeber in Führung.

Nicolai Goc legte in dem Nachholspiel vor 8163 Zuschauern nach und sorgte beim achten Sieg im zehnten Spiel für die Vorentscheidung (49.). Der lange verletzte Ryan MacMurchy leistete zu den ersten drei Mannheimer Treffern die Vorarbeit.

Die Adler sind nun punktgleich mit den Kölnern, sind aber dank des besseren Torverhältnisses Dritter. Köln hat allerdings eine Partie weniger absolviert. Am Samstag hatten die Adler das 3. DEL Winter Game im Fußball-Stadion von 1899 Hoffenheim mit 7:3 gegen die Schwenninger Wild Wings gewonnen.

DEL-Tabelle

Spielstatistik