Handball
Deutsche Handballerinnen unterliegen Schweden erneut

Emily Bölk und die deutschen Handballerinnen mussten sich Schweden erneut geschlagen geben. Foto: Axel Heimken (Axel Heimken)

Hamburg (dpa) – Einen Tag nach der 28:33-Niederlage in Göteborg hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen auch die zweite Partie gegen Schweden verloren. Das Team von Bundestrainer Michael Biegler unterlag in Hamburg 23:24 (15:9).

Vor 10 500 Zuschauern in der Barclaycard-Arena erzielte Kim Naidzinavicius mit fünf Treffern die meisten Tore für die Gastgeberinnen. Bei den Skandinavierinnen waren Ukrika Toft Hansen und Isabelle Gullden mit je vier Toren am erfolgreichsten.

Biegler setzte das am Vortag nicht nach Schweden mitgereiste Quartett Emily Bölk, Lone Fischer (beide Buxtehuder SV), Angie Geschke (VfL Oldenburg) und Isabell Klein (Nantes HB) ein. Die Auswahl spielte lange Zeit im Angriff zielstrebiger, kam aber in der Endphase aus dem Rhythmus und büßte ihren komfortablen Vorsprung ein. Die Frauen bereiten sich auf die Weltmeisterschaft im Dezember im eigenen Land vor.

Kader Frauen-Auswahl