Leichtathletik
Äthiopier Bekele geht in Dubai auf Marathon-Weltrekordjagd

Kenenisa Bekele freut sich am 25.09.2016 nach dem 43. Berlin-Marathon als Sieger im Ziel. Der Äthiopier stellte damals seine persönliche Bestzeit auf. Foto: Maurizio Gambarini (Maurizio Gambarini)

Düsseldorf (dpa) – Marathon-Ass Kenenisa Bekele geht wieder auf Weltrekordjagd. Der 34 Jahre alte Äthiopier wird am 20. Januar in Dubai starten, teilte der Leichtathletik-Weltverband IAAF mit.

Bekele hatte bei seinem Sieg im September 2016 in Berlin in 2:03:03 Stunden die zweitschnellste Zeit über 42,195 Kilometer erzielt und den Weltrekord des Kenianers Dennis Kimetto (2:02:57 Stunden) nur um sechs Sekunden verfehlt.

Unter den bedeutendsten Marathonrennen bietet das in Dubai die flacheste Strecke mit den wenigsten Kurven. Bekele hatte schon vor zwei Jahren versucht, im Emirat einen Weltrekord zu laufen, musste aber nach 30 Kilometern verletzt aufgeben. Seit über zehn Jahren hält der dreimalige Olympiasieger die Weltrekorde über 5000 und 10 000 Meter.

«Es war fantastisch für mich, in Berlin eine persönliche Bestzeit zu laufen. Aber ich bin immer noch enttäuscht, dass ich den Weltrekord verpasst habe», sagte Kenenisa Bekele. «Ich habe in Berlin gesehen, dass ich im Training immer noch etwas verändern muss.»

Meldung IAAF