27. November 2009 17:30 Uhr

: Internationale Pressestimmen zur Leichtathletik-WM

Hamburg - Für neun Tage war Berlin der Mittelpunkt der Leichtathletik-Welt. Die Weltklasse-Leistungen der Athleten und das begeisternde Publikum machten die WM zu einem Höhepunkt des Sportjahres. Die Deutsche Presse-Agentur dpa dokumentiert einige internationale Pressestimmen.

Abschluss

Zum WM-Abschluss kämpften in Berlin traditionell die 4x400-m-Staffeln um Gold.

SPANIEN:

«Marca»: «Wie schon bei der Schwimm-Weltmeisterschaft haben die Deutschen auch in der Leichtathletik aufgeholt. Sie sind zwar nicht mehr die alte Weltmacht, die einst auf einer Stufe mit den USA und der damaligen Sowjetunion stand. Aber sie haben ihre Talsohle überwunden.»

RUSSLAND:

«Sport-Express»: «Das Glück des Usain Bolt und die Tragik der Jelena Issinbajewa bilden die beiden Gegenpole dieser Leichtathletik- Weltmeisterschaft. Aber es gab in Berlin noch eine andere Hauptdarstellerin. Die Südafrikanerin Caster Semenya weiß auch nach dem letzten Wettkampf nicht, ob das Schicksal nicht doch noch zuschlägt. Im besten Fall wird diese Kränkung ein unangenehmer Teil ihrer Biografie bleiben. Im schlechtesten Fall wird ihr Schicksal einer der geheimnisvollsten und tragischen Momente in der Geschichte des Sports sein. Dann wird man mit der Meisterschaft in Berlin vor allem ihren Namen verbinden.»

FRANKREICH:

«La Tribune»: «Die Spitzenleistungen von Usain Bolt haben das Berliner Stadion entflammt.»

«Le Figaro»: «Bolt, der absolute Star. Eine Weltmeisterschaft im Zeichen von Usain Bolt. Getragen vom Jamaikaner und von der Effizienz der Deutschen endete die Weltmeisterschaft im Olympiastadion mit den Triumphen des Äthiopiers Bekele und der amerikanischen Staffelläufer.»

«Libération»: «USA, kompletter Wettbewerb. In der Stunde der Hyperspezialisierung sind die Amerikaner die letzten, die gleichzeitig Medaillen im Sprint, beim Langlauf, Weitsprung, Weitwurf und in Kombinationsdisziplinen gewinnen.»



Sport
ANZEIGE
Sport-Termine
Tennis

Benjamin Becker in Basel im Viertelfinale raus

Basel - Benjamin Becker hat beim ATP-Turnier in Basel das Halbfinale verpasst. Der Tennisprofi aus Mettlach verlor gegen den kroatischen Aufschlagspezialisten Ivo Karlovic mit 4:6, 4:6.

Ivanovic bei WTA-Finals draußen - Williams im Halbfinale

Singapur - Die ehemalige Tennis-Weltranglisten-Erste Ana Ivanovic hat das Halbfinale bei den WTA-Finals in Singapur trotz eines Sieges verpasst.

News

Caterham-Management an Insolvenzverwalter abgegeben

Leafield - Und jetzt? Der Formel-1-Rennstall Caterham wird von einem Insolvenzverwalter gemanagt. Ob das Team in einer Woche in Austin fährt, bleibt äußerst fraglich. Ein weiteres soll vom Aus bedroht sein. (von Von Jens Marx, dpa)

Bericht: Auch Marussia-Auftritt in Austin gefährdet

Berlin - Einem Bericht des Fachmagazins «auto, motor und sport» zufolge ist auch der Auftritt des Formel-1-Teams Marussia beim kommenden Rennen in gut einer Woche in Austin gefährdet.

Situation beim Rennstall Caterham spitzt sich zu

Leafield - Die Situation beim finanziell schwer angeschlagenen Formel-1-Rennstall Caterham spitzt sich dramatisch zu. In einer ausführlichen Stellungnahme prangerten die Käufer des Teams, die Investmentgruppe Engavest SA, insbesondere den vorherigen Besitzer Tony Fernandes an.

Sportdirektor Michael verlässt McLaren nach der Saison

Woking - Sportdirektor Sam Michael wird den britischen Formel-1-Rennstall McLaren nach der laufenden Saison verlassen. Das bestätigte das Team.

Brawn und Domenicali in Gremium zum Bianchi-Unfall

Paris - Bis zum 3. Dezember soll der verheerende Unfall des Formel-1-Piloten Jules Bianchi aufgeklärt sein. Die FIA berief ein hochrangiges Gremium. Zu den Mitgliedern zählen auch Ross Brawn, Stefano Domenicali und der langjährige Schumacher-Arzt Gérard Saillant. (von Von Jens Marx, dpa)

Sportmix
Sportpolitik
Handball

Gladeck neuer Präsident der HSV-Handballer

Hamburg - Handball-Bundesligist HSV Hamburg hat im Aschaffenburger Reiseunternehmer Karl Gladeck nach längerer Suche einen neuen Präsidenten gefunden.

Gipfeltreffen: Löwen sehen Meister THW Kiel als Favorit

Mannheim - Dieses Duell elektrisiert die Handball-Fans: Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen und Rekordmeister THW Kiel wollen den Fans wieder einen Krimi bieten. Es ist das erste Kräftemessen in einem Pflichtspiel seit dem dramatischen Bundesliga-Finale im Mai. (von Von Martin Moravec und Inga Radel, dpa)

Foto des Tages
Geschafft
Basketball

ALBA verliert in Malaga - Entscheidung in letzter Sekunde

Málaga - Die Basketballer von ALBA Berlin haben ihren ersten Saisonsieg in der Euroleague denkbar knapp verpasst. Bei Unicaja Málaga unterlagen die lange gleichwertigen Berliner durch einen Drei-Punkte-Wurf in letzter Sekunde mit 84:87 (38:36).

Spielmacher Clark verlässt Göttingen

Göttingen - Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat sich mit sofortiger Wirkung von Spielmacher Jason Clark getrennt. Das teilte der Club mit. Der Amerikaner hatte nur einen bis Ende November datierten Acht-Wochen-Vertrag.