09. August 2012 00:13 Uhr

: Haas und Kohlschreiber in Toronto weiter

«
1/1
»

Philipp Kohlschreiber ist in Toronto noch im Rennen. Foto: Angelika Warmuth 

Toronto - Die deutschen Tennisprofis Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber sind beim ATP-Masters in Toronto souverän ins Achtelfinale eingezogen. Der gebürtige Hamburger Haas bezwang in der zweiten Runde den an Nummer neun gesetzten Franzosen Gilles Simon mit 6:2, 6:3.

Bei der mit 2,65 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung trifft Haas, der für die Olympischen Spiele in London nicht nominiert worden war, nun auf den Tschechen Radek Stepanek.

Der an Nummer zwölf gesetzte Augsburger Kohlschreiber setzte sich gegen den Italiener Fabio Fognini in einer Stunde mit 6:2, 6:2 durch. Kohlschreiber bekommt es im Achtelfinale mit dem aufschlagstarken Amerikaner John Isner zu tun. Seinen geplanten Olympiastart hatte Kohlschreiber verletzt abgesagt.

«Es ist unerwartet schnell gegangen», sagte er nach seinem Auftaktmatch in Toronto, «ich glaube, ich war heute sehr tough, habe viele wichtige Punkte gewonnen. Ich bin sehr happy.» Am Freitag hatte Kohlschreiber seine Blessur am Oberschenkel noch einmal in einem Kernspin untersuchen lassen. «Zum Glück hat sich herausgestellt, dass die Verletzung gut verheilt ist.»

Florian Mayer verlor hingegen seine Zweitrundenpartie. Der an Nummer 15 gesetzte Bayreuther unterlag dem Spanier Marcel Granollers in 79 Minuten mit 3:6, 4:6. Der nicht für Olympia nominierte Mayer gab insgesamt dreimal seinen Aufschlag ab. «Ich habe einfach nicht gut gespielt und von daher auch in zwei Sätzen verloren», sagte er. «Bei mir ist oft so, dass ich mich die ersten Tage nicht so wohlfühle auf Hard Court. Ich muss da noch ein bisschen an meiner Beinarbeit arbeiten.»

In Toronto war zuvor bereits der Stuttgarter Michael Berrer in der ersten Runde gescheitert.



Sport

Doping-Skandal: Die Zitate von Lance Armstrong

Lance Armstrongs Kernaussagen im ersten und zweiten Teil des Interviews bei Star-Moderatorin Oprah Winfrey: (von dpa)

Die Dopingmethoden von Armstrong

Lance Armstrong hat jahrelanges Doping gestanden. Diese verbotenen Methoden und Substanzen wandte er an:

Noch keine weiteren Abschlüsse: USC Münster gönnt sich vierwöchige Pause

Endlich Ferien – sagen die Schüler in Nordrhein-Westfalen am Freitag. Endlich Ferien – darüber haben sich die Volleyballerinnen des USC Münster schon gestern gefreut. (von Wilfried Sprenger)

ANZEIGE

Schweißtreibender Sommer für Theis - Chance auf NBA

Das zweite Länderspiel sollte Daniel Theis in die neue Heimat führen: In Bamberg tritt das deutsche Basketball-Team zum Supercup an. Zwar verletzte sich der beste Liga-Jungprofi mit NBA-Ambitionen kurzfristig, dennoch ist es für ihn ein Sommer voller Highlights. (von Von Florian Lütticke, dpa)

DBB-Team startet Supercup ohne Theis

Die deutschen Basketballer starten ohne Daniel Theis in den Supercup in Bamberg. Der 22 Jahre alte Power Forward zog sich im Training eine Risswunde in der Wade zu und fällt vier bis fünf Tage aus, teilte der Deutsche Basketball Bund mit.

Der Fall Rehm: langsam im Anlauf, schnell beim Sprung

Der Fall des Prothesen-Weitspringers Markus spaltet nicht nur den deutschen Sport. (von Von Ulrike John und Andreas Schirmer, dpa)

Endlich schmerzfrei: Usain Bolt gibt sein Saisondebüt

Fast ein halbes Jahr lang fiel Usain Bolt wegen einer Fußverletzung aus. An diesem Freitag läuft der Superstar bei den Commonwealth Games in Glasgow endlich sein erstes Rennen in dieser Leichtathletik-Saison. (von Von Sebastian Stiekel, dpa)

Vorletztes DTM-Rennen von China nach Zandvoort verlegt

Das ursprünglich im chinesischen Guangzhou geplante neunte Saisonrennen des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) findet auf dem Dünenkurs im niederländischen Zandvoort statt.

IOC begrüßt Wahl von Südkoreas neuen OK-Chef für 2018

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat die Wahl von Cho Yang Ho zum neuen Chef des lokalen Organisationskomitees (POCOG) für die Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang in Südkorea begrüßt.

Vizepräsident übernimmt in Argentinien nach Grondona-Tod

Nach dem Tod von Präsident Julio Grondona führt zunächst Vizepräsident Luis Segura den argentinischen Fußball-Verband. «Er ist nicht zu ersetzen», sagte Segura un betonte: «Ich habe einen Freund verloren.» Die turnusmäßige Wahl des AFA-Präsidiums steht im kommenden Jahr an.

Günther kritisiert Meldesystem im Anti-Doping-Kampf

Basketball-Nationalspieler Per Günther hat das Meldesystem im Kampf gegen Doping kritisiert.

Nach Flucht: Südamerika-Profis wieder bei Schachtjor

Nach ihrer kurzzeitigen Flucht aus der krisengeschüttelten Ukraine sind sechs südamerikanische Fußballprofis nun zu ihrem Verein Schachtjor Donezk zurückgekehrt.

Verfassungsrichter unterstützt Bremen im Fußballstreit

Verfassungsrichter Peter Müller hat dem Bremer Senat im Streit mit DFB und DFL um die Finanzierung von Polizeieinsätzen den Rücken gestärkt.

Weltmeisterin Hammer holt sich dritten Titel

Profiboxerin Christina Hammer hat ihren zwei Weltmeistertiteln einen weiteren hinzugefügt.

Weltmeisterin Hammer kämpft um nächsten Titel

Profiboxerin Christina Hammer wagt einen Ausflug in eine neue Gewichtsklasse. Die Doppelweltmeisterin im Mittelgewicht (bis 72,574 Kilo) kämpft am Samstagabend in Dessau gegen die Französin Anne Sophie Mathis um den vakanten WBO-WM-Titel im Halbmittelgewicht (bis 69,853 Kilo).