09. August 2012 00:13 Uhr

: Haas und Kohlschreiber in Toronto weiter

«
1/1
»

Philipp Kohlschreiber ist in Toronto noch im Rennen. Foto: Angelika Warmuth 

Toronto - Die deutschen Tennisprofis Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber sind beim ATP-Masters in Toronto souverän ins Achtelfinale eingezogen. Der gebürtige Hamburger Haas bezwang in der zweiten Runde den an Nummer neun gesetzten Franzosen Gilles Simon mit 6:2, 6:3.

Bei der mit 2,65 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung trifft Haas, der für die Olympischen Spiele in London nicht nominiert worden war, nun auf den Tschechen Radek Stepanek.

Der an Nummer zwölf gesetzte Augsburger Kohlschreiber setzte sich gegen den Italiener Fabio Fognini in einer Stunde mit 6:2, 6:2 durch. Kohlschreiber bekommt es im Achtelfinale mit dem aufschlagstarken Amerikaner John Isner zu tun. Seinen geplanten Olympiastart hatte Kohlschreiber verletzt abgesagt.

«Es ist unerwartet schnell gegangen», sagte er nach seinem Auftaktmatch in Toronto, «ich glaube, ich war heute sehr tough, habe viele wichtige Punkte gewonnen. Ich bin sehr happy.» Am Freitag hatte Kohlschreiber seine Blessur am Oberschenkel noch einmal in einem Kernspin untersuchen lassen. «Zum Glück hat sich herausgestellt, dass die Verletzung gut verheilt ist.»

Florian Mayer verlor hingegen seine Zweitrundenpartie. Der an Nummer 15 gesetzte Bayreuther unterlag dem Spanier Marcel Granollers in 79 Minuten mit 3:6, 4:6. Der nicht für Olympia nominierte Mayer gab insgesamt dreimal seinen Aufschlag ab. «Ich habe einfach nicht gut gespielt und von daher auch in zwei Sätzen verloren», sagte er. «Bei mir ist oft so, dass ich mich die ersten Tage nicht so wohlfühle auf Hard Court. Ich muss da noch ein bisschen an meiner Beinarbeit arbeiten.»

In Toronto war zuvor bereits der Stuttgarter Michael Berrer in der ersten Runde gescheitert.


Sport

Doping-Skandal: Die Zitate von Lance Armstrong

Lance Armstrongs Kernaussagen im ersten und zweiten Teil des Interviews bei Star-Moderatorin Oprah Winfrey: (von dpa)

Die Dopingmethoden von Armstrong

Lance Armstrong hat jahrelanges Doping gestanden. Diese verbotenen Methoden und Substanzen wandte er an:

Noch keine weiteren Abschlüsse: USC Münster gönnt sich vierwöchige Pause

Endlich Ferien – sagen die Schüler in Nordrhein-Westfalen am Freitag. Endlich Ferien – darüber haben sich die Volleyballerinnen des USC Münster schon gestern gefreut. (von Wilfried Sprenger)

ANZEIGE

Ludwigsburger Basketballer verpflichten Spanier Muñoz

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben den ehemaligen spanischen U20-Basketball-Nationalspieler Alvaro Muñoz verpflichtet. Der Flügelspieler unterschrieb einen Vertrag über zwei Jahre, wie der Bundesligist mitteilte.

Eisbären Bremerhaven verpflichten Basketball-Profi Bleck

Basketball-Bundesligist Eisbären Bremerhaven hat sich für die kommende Saison mit Fabian Bleck verstärkt. Der 22 Jahre alte Flügelspieler unterschrieb bei den Norddeutschen einen Einjahresvertrag und spielte zuletzt beim Liga-Konkurrenten Phoenix Hagen, teilte der Club mit.

«Nur eine Phase»: Sprintstar Powell glaubt weiter an Bolt

Der jamaikanische Sprintstar Asafa Powell macht sich trotz der anhaltenden Verletzungs- und Formprobleme keine Sorgen um seinen berühmten Staffelkollegen Usain Bolt.

Sprintstar Bolt hofft auf Doc Müller-Wohlfahrt

Wird das noch was mit der WM? Dem schnellsten Mann der Welt rennt die Zeit davon. Usain Bolt hat in dieser Saison mehr über Probleme geklagt als über Siege gejubelt. Sein Lieblings-Doc soll den Supersprinter in München fit machen. (von Von Ralf Jarkowski, dpa)

Dreifach-Führung bei Rallye-WM-Lauf für Volkswagen

Der deutsche Autobauer Volkswagen geht mit einer Dreifach-Führung in die beiden Schlusstage der Rallye Polen.

Weltmeister-Sohn Piquet erster Formel-E-Champion

Nelson Piquet Junior heißt der erste Gesamtsieger der neuen Formel E. Die beiden deutschen Piloten Nick Heidfeld und Daniel Abt schafften auch im elften und letzten Versuch der Premierensaison nicht den ersehnten ersten Rennsieg.

Doppelerfolg für Mercedes am Norisring - Wickens siegt

Mercedes hat im Deutschen Tourenwagen Masters auf dem Norisring ein nahezu perfektes Wochenende abgeliefert. Nach den Plätzen eins bis vier am Samstag gelang Robert Wickens und Christian Vietoris ein Doppelerfolg in Nürnberg.

Olympia-Fackel für Rio 2016 vorgestellt

Die Olympia-Fackel für Rio 2016 ist von Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff vorgestellt worden.

IOC-Chef: ARD/ZDF hatten Möglichkeit zum Nachbessern

ARD und ZDF hätten die Möglichkeit gehabt, in punkto Olympia-TV-Rechte nachzubessern. «Das haben sie nicht gemacht», sagt IOC-Chef Thomas Bach, der den Ablauf erklärt, «um Legendenbildungen vorzubeugen». Die beiden TV-Sender widersprechen jedoch. (von Von Günter Deister, dpa)

Coni stimmt für Roms Olympia-Bewerbung

Italien hat eine weitere wichtige Hürde auf dem Weg zur Olympia-Bewerbung Roms für die Sommerspiele 2024 genommen.

Hörmann: Deutscher Sport will bei Olympia Trend umkehren

Nach zuletzt rückläufigen Erfolgen bei Olympischen und Paralympischen Spielen will der deutsche Sport wieder an bessere Zeiten anknüpfen.

Olympia: Hamburger Wirtschaft spendet 1,5 Millionen Euro

Die Hamburger Wirtschaft hat bisher 1,5 Millionen Euro für die olympische Werbekampagne für einen positiven Volksentscheid im November in der Hansestadt aufgebracht.

Hamburger Profiboxer Harutyunyan winkt Olympia-Ticket

Der Hamburger Artem Harutyunyan steht unmittelbar davor, sich als zweiter deutscher Profiboxer für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zu qualifizieren.

Weltmeister Brähmer verteidigt Titel gegen Konrad

Boxweltmeister Jürgen Brähmer verteidigt seinen Titel der WBA im Halbschwergewicht gegen den Kölner Konni Konrad. Der Kampf finde am 5. September in Dresden statt, teilte der Sauerland-Boxstall mit.