06. Januar 2013 16:22 Uhr

: Tour de Ski: Kowalczyk holt Gesamtsieg - Zeller 10.

«
1/1
»

Justyna Kowalczyk läuft in Val di Fiemme als Erste ins Ziel. Foto: Maurizio Brambatti 

Val di - Justyna Kowalczyk hat zum vierten Mal die Tour de Ski gewonnen. Die polnische Langlauf-Weltmeisterin und Olympiasiegerin verteidigte bei der Schlussetappe auf die Alpe Cermis ihren großen Vorsprung.

Kowalczyk benötige für den Anstieg und insgesamt 10 Kilometer 35:52,5. Zweite wurde in Italien 27,9 Sekunden zurück Therese Johaug. Die Norwegerin holte damit über anderthalb Minuten auf die Gesamtsiegerin auf. Auf Rang drei lief Johaugs Teamkollegin Kristin Steira.

Katrin Zeller beendete als beste deutsche Skilangläuferin die Tour de Ski als Zehnte. Die Oberstdorferin bewies auf der letzten Etappe erneut ihr Kämpferherz. «Ich bin überaus erleichtert. Mein Ziel war es schon, wieder unter die Top Ten zu kommen, doch dieses Ziel war während der Tour schon in fast unerreichbare Ferne gerückt. Dass es noch geklappt hat, ist unheimlich schön», meinte die Allgäuerin, die im vergangenen Jahr Gesamtsechste geworden war.

Bereits nach den beiden Oberstdorf-Etappen hatte sie einen großen Rückstand. «Doch nach dem 15 Kilometer-Rennen in Toblach, als ich die beste Zeit schaffte, war die Angriffslust wieder da. Am Berg war ich dann meist ganz allein, aber an den zehnten Platz habe ich dennoch nicht geglaubt», meinte die 33-Jährige, die nach diesem positiven Erlebnis nun an die WM im Februar denkt. «Wir wollen es den Skandinaviern vor allem in der Staffel zeigen und sie etwas ärgern. Persönlich wäre für mich ein Platz unter den besten 15, vielleicht sogar unter den besten zehn im 10-Kilometer-Freistilrennen ein großer Erfolg», sagte sie.

«Es ist zwar nicht alles aufgegangen, was wir uns vorgenommen hatten, doch wir können die Tour de Ski als Erfolg verbuchen. Katrin Zeller hat bewiesen, wozu sie in der Lage sein kann. Denise Herrmann hat mich täglich neu überrascht», sagte Bundestrainer Frank Ullrich. Von neun auf 13 zurück fiel Herrmann, die erstmals die Alpe Cermis erklomm. «Ich bin froh, dass ich oben bin. Die Waden waren fest, so bin ich meinen eigenen Schritt gelaufen und habe nicht nach rechts und links gesehen», meinte die Entdeckung aus deutscher Sicht.

In Herrmann hat der deutsche Skilanglauf nun wieder eine Läuferin mit großer Perspektive. «Ich wollte bei der Tour schon ganz gern das eine oder andere Mal unter die besten 15 kommen, aber Gesamtplatz 13 war nicht mal ein Traum», meinte die Oberwiesenthalerin. Zwar wurde sie nach zwei vierten Rängen Schritt für Schritt zurück gereicht, doch das war eine logische Konsequenz.

«Ich habe zum ersten Mal in meinem Sportlerleben so viele Wettkämpfe in so kurzer Zeit absolviert. Das geht über die Kräfte, ist aber eine tolle Erfahrung», sagte die 24-Jährige, die nichts von dem Begriff «neue Vorzeigeläuferin» wissen will. «Es wird auch wieder schlechtere Ergebnisse geben. Ich lasse mir von außen keinen Druck aufbauen, will mich Schritt für Schritt weiterentwickeln. Solche Leistungen wie jetzt müssen irgendwann aber mal zum Standard werden», bemerkte sie selbstbewusst.



Sport
ANZEIGE
Sport-Termine
Tennis

Murray gewinnt ATP-Turnier in Wien

Wien - Der Schotte Andy Murray hat das Hallen-Turnier in Wien gewonnen und wichtige Punkte für die Teilnahme an der Tennis-Weltmeisterschaft gesammelt. Der letztjährige Wimbledon-Gewinner setzte sich im Finale in 2:41 Stunden mit 5:7, 6:2, 7:5 gegen den topgesetzten Spanier David Ferrer durch.

Bachinger scheidet im ATP-Halbfinale in Stockholm aus

Stockholm - Matthias Bachinger hat das Finale beim ATP-Tennis-Turnier in Stockholm verpasst. Der 27 Jahre alte Dachauer verlor in 85 Minuten gegen den an Eins gesetzten Tomas Berdych aus Tschechien mit 6:7, 4:6.

News

Hamilton: WM-Entscheidung erst in Abu Dhabi

Hockenheim - Formel-1-Spitzenreiter Lewis Hamilton erwartet die WM-Entscheidung im Duell mit Mercedes-Teamkollege Nico Rosberg erst beim Saisonfinale in Abu Dhabi.

Di Montezemolo: Alonso braucht neue Anreize

Rom - Formel-1-Pilot Fernando Alonso verlässt den italienischen Rennstall Ferrari nach Ansicht des früheren Präsidenten Luca di Montezemolo aus mehreren Gründen.

Bianchi bleibt in «kritischem, aber stabilen Zustand»

Yokkaichi - Der schwer verunglückte Formel-1-Pilot Jules Bianchi bleibt nach Angaben seines Rennstalls in einem «kritischen, aber stabilen Zustand». Das teilte das Marussia-Team neun Tage nach dem Unfall beim Großen Preis von Suzuka mit.

Internationale Pressestimmen zum GP von Russland

Stuttgart - Hamilton siegt in Russland, Mercedes ist bestes Formel-1-Team und Wladimir Putin flaniert zur Siegerehrung: Die Nachrichtenagentur dpa hat die wichtigsten internationalen Pressestimmen zum GP in Sotschi zusammengestellt:

Frust pur: Vettel will am liebsten USA-Quali auslassen

Sotschi - Zum Statisten degradiert muss Vierfach-Weltmeister diese Saison irgendwie noch zu Ende bringen. Beim nächsten Rennen wartet aber bereits der nächste Rückschlag. (von Von Jens Marx, dpa)

Sportmix
Sportpolitik
Handball

Zweiter Champions League-Sieg für Rhein-Neckar Löwen

Mannheim - Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Handball-Champions-League ihren zweiten Sieg errungen. Der Bundesliga-Tabellenführer gewann in der Mannheimer SAP-Arena gegen die Medwedi Tschechow aus Russland mit 34:29 (16:16) und festigte mit nun vier Punkten Platz drei in Vorrundengruppe C.

Melsungen trotz 23:26-Niederlage im EHF-Pokal weiter

Toulouse - MT Melsungen hat sein Europacup-Debüt mit dem Einzug in die dritte Qualifikationsrunde des EHF-Pokals gefeiert.

Foto des Tages
Kraftvoll
Basketball

Ulm mit Holperstart - Günther: Wie in Schwangerschaft

Ulm - Noch läuft es nicht ganz rund bei ratiopharm Ulm. Im Basketball-Derby gegen Ludwigsburg reicht es erst in der Verlängerung zu einem Sieg. Bei Rückkehrer Per Günther zwickt es «noch an allen Ecken und Enden».

Bamberg mit drittem Sieg in Serie - Ulm zittert lange

Ulm - Die Brose Baskets aus Bamberg kommen in der Basketball-Bundesliga langsam in Schwung. Der frühere Serienmeister gewann souverän mit 74:61 (40:29) bei der TBB Trier und feierte den dritten Sieg nacheinander.