Stadionserie
Vorgestellt: Das Wiehenstadion in Rödinghausen

(Foto: Schulte)
(Foto: Schulte)
49

Rödinghausen – Es dürfte nicht viele Landesligisten in Deutschland geben, die über eine derart große und moderne Haupttribüne verfügen. Aber der SV Rödinghausen ist längst kein Landesligist mehr. Er kickt in der Regionalliga, und zwar im Wiehenstadion. Wir stellen es vor...

Die Erfolgsgeschichte des SV Rödinghausen ist kurz und knackig. Vor fünf Jahren spielte der Klub noch auf einem besseren Sportplatz und in der Landesliga. Dann floss Geld, viel Geld. Das direkt benachbarte Unternehmen "Häcker Küchen" investierte in den lokalen Verein und binnen kürzester Zeit schaffte es der so unterstützte Klub bis in die Regionalliga.

Seit 2014 kickt der SVR in der vierten Liga und mit dem Stadion steht der Verein auch in dieser Spielklasse noch gut da. Wir stellen das "Häcker Wiehenstadion" in unserer Serie über Arenen, Stadien und Sportplätze in Westfalen einmal genauer vor.

Ein reines Fußballstadion mit Haupttribüne und kleiner Gegengerade. Speziell, ungewohnt. Aber modern.

Hier geht's zum Wiehenstadion

 


Lade Forenbeiträge...