22. November 2013 21:24 Uhr

Bielefeld: 16-Jähriger schlägt Busfahrer krankenhausreif

«
1/1
»

 (Symbolfoto: dpa)

Bielefeld - In Bielefeld ist es am Donnerstag zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 16-jährigen Fahrgast und einem 40-jährigen Busfahrer gekommen.

Nachdem der Busfahrer der Linie 30 nicht die übliche Fahrstrecke genommen hatte, beschwerte sich der Jugendliche bei ihm und verlangte plötzlich seine Personalien. Das lehnte der Busfahrer jedoch ab. Der Jugendliche beleidigte den Busfahrer daraufhin und spuckte in den Bus.

Im weiteren Verlauf der Streitigkeiten schlug der 16-Jährige auf den Busfahrer ein. Dabei wurde dieser so verletzt, dass der Busfahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden und stationär behandelt werden musste.

Die Eltern des Jugendlichen wurden von der Polizei benachrichtigt. Gegen den 16-Lährigen wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung gestellt.
Quelle: westline


ANZEIGE

Das Wetter in Westfalen

21.10.2014 22.10.2014 23.10.2014 24.10.2014
Tag:
15 °
Regen
Nacht:
8 °
Regen
Westfalen kompakt

Kriminalität: Witten: Einbrecher fesseln und foltern Rentnerin

Witten - Vier maskierte Männer haben eine Rentnerin in ihrer Wohnung in Witten gefesselt, bedroht und ausgeraubt. Die Unbekannten waren am Montagmorgen bei der knapp 80-Jährigen eingebrochen, wie die Polizei Bochum mitteilte.

25. Kinofest Lünen: Spielfilm aus Unna im Wettbewerb um die "Lüdia"

Lünen - Ein Film aus Westfalen geht ins Rennen um den renommierten Filmpreis "Lüdia", der im Rahmen des Kinofestes Lünen vergeben wird. (von Westfalen heute)

Zeche Nachtigall: Neues Informationszentrum in Witten informiert über den GeoPark Ruhrgebiet

Witten - Ein Informationszentrum für den GeoPark Ruhrgebiet ist jetzt im LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall in Witten eröffnet worden. Besucher der neuen Einrichtung können sich anhand von Karten, Modellen und einem Diorama über die Erdgeschichte des Ruhrgebietes informieren.

Streikende Stimme und Lampenfieber: Universitätsklinikum Münster eröffnet Musikerambulanz

Münster - Im Universitätsklinikum Münster (UKM) eröffnet eine spezielle Ambulanz für Musiker, die unter Stimm- und Hörproblemen leiden oder mit Lampenfieber zu kämpfen haben. Die Einrichtung ist in der Klinik für Phoniatrie und Pädaudiologie des UKM angesiedelt und beschäftigt unter anderem Logopäden, Phoniater, Audiologen und ärztliche Psychotherapeuten.

Fußball-Termine

Länderspiele, Liga und mehr: Die wichtigsten Fußball-Termine 2014/2015 im Überblick

Wann kommt der neue Spielplan? Wann findet das erste Spiel statt? Wann sind Aufstiegsspiele und Relegation angesetzt? Die wichtigsten Fußball-Termine gibt's hier in der Übersicht.

Konzert-Tipps für Westfalen

Lade TED
 
Ted wird geladen, bitte warten...
 

NRW-Ticker

Pflastersteine auf fahrende Autos: Prozess wegen versuchten Mordes

Bonn - Weil sie Pflastersteine gegen fahrende Autos geworfen haben sollen, müssen sich drei Männer wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Bonn verantworten. Die 32 bis 36 Jahre alten Angeklagten hätten die Steine im August 2012 zwischen Euskirchen und

Gericht spricht im Millionen-Streit zwischen Bayer und Teldafax

Köln - Im Millionen-Prozess zwischen dem Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und der insolventen Teldafax-Gruppe äußert sich das Landgericht Köln am Mittwoch von 09.30 Uhr an zum weiteren Fortgang.

Foto des Tages
Vorbereitung
Der Tag...

Forum

 
Beiträge insgesamt: 1722915
Mitglieder insgesamt: 15388
  • Neueste Beiträge
  • Meistdiskutiert
Flughafen Münster/Osnabrück

Kommentar zur Flughafen-Misere: Der Flughafen Münster/Osnabrück muss liefern

Gronau - Wenn man mit münsterischen CDU- und SPD-Politikern über den Flughafen Münster-Osnabrück spricht, dann gibt es immer eine offizielle und eine inoffizielle Antwort. Die offizielle: „Der Flughafen ist wichtig für die Region.“ Die inoffizielle: „Ich kann die Schönfärberei der FMO-Geschäftsführung nicht mehr hören.“ (von Klaus Baumeister)

Flughafen Dortmund

Air Berlin streicht Flüge ab 2015: Umstrukturierung der Air Berlin trifft auch Dortmund

Dortmund - Air Berlin streicht ab März 2015 alle Flüge ab Dortmund. Geplant waren 2 tägliche Flüge nach Palma de Mallorca mit erwarteten 135.000 Passagieren. Das entspricht rund 7 Prozent des Dortmunder Passagiervolumens. (von westline)