19. Juli 2011 17:14 Uhr

: Heizkosten in der Kolonie: Die Meisten haben eine Gutschrift

«
1/1
»

Ein Blick ins Innere des neuen Blockheizkraftwerks am Rand der Kolonie.  

Ahlen - Das neue Blockheizkraftwerk (BHKW) in Ahlen beschert den Mietern der Bergarbeitersiedlung Neustadt mehr Geld im Portemonnaie. Das belegt die erste Heizkostenabrechnung nach Inbetriebnahme des BHKW im April 2010. „Rund 80 Prozent unserer Kunden aus der Siedlung haben mit der aktuellen Heizkostenabrechnung ein Guthaben ausgezahlt bekommen“, freut sich Thorsten Roettcher, Leiter des Evonik-Kundencenters in Ahlen. Laut Aussagen der RWE sind die Heizkosten seit

Einführung des BHKW insgesamt um 23 Prozent gesunken. Auch die Umwelt wird durch die neue Technologie geschont: Mit dem BHKW und der modernisierten Erdgaskesselanlage werden laut Evonik rund 1050 Tonnen CO²-Emissionen eingespart. Nachdem in 2008 die Energieversorgung der Siedlung über das nahezu kostenlose Grubengas endete, waren die Heizkosten für die Mieter deutlich angestiegen. In intensiven Gesprächen hatte Evonik damals gemeinschaftlich mit RWE, den Stadtwerken Ahlen, dem Stadtteilbüro und der Mieterinteressengemeinschaft (Mig) nach einer Lösung gesucht. „Natürlich sind wir sehr daran interessiert, die Heizkosten für unsere Mieter möglichst gering zu gestalten und somit insgesamt ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis anzubieten“, so Thorsten Roettcher. Dies sei mit dem Bau des gasbetriebenen BHKW auf dem ehemaligen Zechengelände Westfalen gelungen, an dem sich Evonik mit einem Investitionszuschuss von 100 000 Euro beteiligt hatte. Das BHKW kann ca. 35 Prozent des Jahreswärmebedarfs der Siedlung abdecken, die restlichen 65 Prozent werden über die modernisierte Erdgaskesselanlage erzeugt. Abhängig vom jeweiligen Nutzerverhalten bewegen sich die Heizkosten in der ehemaligen Zechenkolonie nun auf einem durchschnittlichen bis niedrigem Niveau. „Die Mieter spiegeln mir in vielen Gesprächen eine hohe Zufriedenheit mit der Gesamtsituation wider“, so Lothar Rolf, Vorsitzender der Mieterinteressengemeinschaft. „Wir sind alle sehr erfreut über die Kooperationsbereitschaft aller Beteiligten und die zügige Umsetzung des neuen Wärmeversorgungskonzeptes.“ Die Evonik Wohnen GmbH bewirtschaftet rund 60 000 Wohnungen in NRW, rund 2800 davon befinden sich in Ahlen.
Quelle: Westfälische Nachrichten

Westfalen

Alles aus Ihrer Stadt: Hier finden Sie Lokalnachrichten und den Lokalsport.

Das Lokalarchiv bei westline
Im Lokalarchiv von westline sind rund 1,9 Millionen Artikel zwischen Anfang 2001 und dem 31. Dezember 2009 gespeichert. Enthalten sind Artikel aus den Bereichen Lokalnachrichten und Lokalsport, die auch online verfügbar waren.
Hier geht es zum Lokalarchiv

ANZEIGE
Lokalnachrichten