12. Januar 2014 21:28 Uhr

: Mit Herz und Einsatz

«
1/2
»

Ostbeverns Volleyballerinnen mussten sich gegen den Oberliga-Konkurrenten BW Aasee zwar geschlagen geben, doch das Team von Trainer Dominik Münch sicherte sich beim 2:3 zumindest einen Punkt. 

Zwei Mannschaften auf Augenhöhe, das hatte BSV-Volleyballtrainer Dominik Münch vor dem Spiel seiner Volleyballerinnen gegen Oberliga-Konkurrent BW Aasee vorhergesagt. Und es war tatsächlich eine Begegnung zweier gleichwertiger Mannschaften, allerdings mit dem besseren Ende für die Gastgeberinnen.

„Wir sind nicht abgezockt worden“, sagte Trainer Münch nach dem Spiel. „Es wäre aber sicherlich mehr drin gewesen“, ärgerte er sich doch ein wenig darüber, dass es seine Spielerinnen nicht verstanden hatten, ihr Können zu zeigen. „Das Ganze war in Ordnung, weil alle mit Herz und Einsatz spielten. Aber es ist spielerisch reichlich Luft nach oben.“

Im ersten Satz sah es nach einer klaren Sache für die Gastgeberinnen aus Münster aus. Mit 25:13 straften sie die Ostbevernerinnen regelrecht ab. „Wir hatten keine Schnitte“, so Münch, der sich dann aber darüber freuen konnte, dass seine Truppe tief in die Motivationskiste packe und zu toller Form auflief. Mit 25:17 und 25:22 wurde die Begegnung gekippt. „Wir hatten dann die Chance, den Sack zuzumachen. Doch Aasee bewies seine Klasse“, sagte der BSV-Coach. Aller Mühen der Gäste zum Trotz glich der Hausherr mit 25:21 zum 2:2 aus und sicherte sich den Sieg im Tiebreak mit 15:8. „Am Ende hatte Aasee die personell größeren Reserven“, sagte Münch, der über weite Strecken auf Stellspielerin Lea Dreckmann verzichten musste. Zwar erhielt Luisa Heidorn ein dickes Kompliment des Trainers. „Das war mehr als solide.“ Doch die überraschenden Momente fehlten.

„Wenn man verliert und hat spielerisch nicht alles abgerufen, ist das nicht gut. Aber wichtig war der eine Punkt. Wir haben den Anschluss nach oben nicht verloren.“

Quelle: Westfälische Nachrichten


Westfalen

Alles aus Ihrer Stadt: Hier finden Sie Lokalnachrichten und den Lokalsport.

Das Lokalarchiv bei westline
Im Lokalarchiv von westline sind rund 1,9 Millionen Artikel zwischen Anfang 2001 und dem 31. Dezember 2009 gespeichert. Enthalten sind Artikel aus den Bereichen Lokalnachrichten und Lokalsport, die auch online verfügbar waren.
Hier geht es zum Lokalarchiv

ANZEIGE
Lokalsport

Eintracht Münster – SG Telgte 2

Beim 3:3 gegen Reckenfeld durften sich die Telgter nach zwei Sauerland-Treffern endlich wieder über einen Punktgewinn freuen. Trotzdem bleibt die Lage prekär.

Die Teams der Stunde

Sowohl SG Telgte als auch SC Altenrheine haben einen goldenen Oktober erlebt. Beide Teams hievten sich aus den Niederungen der Tabelle bis ins Bezirksliga-Mittelfeld, wo sie inzwischen 16 Punkte aufweisen. Morgen kommt es um 14.30 Uhr zum direkten Duell.

Saxonia Münster - Ems Westbevern

Beim SV Ems Westbevern hat vor dem Gastspiel bei Saxonia Münster die Erkältungs- und Grippewelle Einzug gehalten.

Einfach zu viele Angaben verschlagen

Die kämpferische Einstellung stimmt – dennoch verloren die Ems-Damen das Spitzenspiel in der Volleyball-Bezirksliga bei Saxonia Münster mit 1:3. Trainer Fritz Krause hatte die Ursache schnell ausgemacht: „Wir haben einfach zu viele Angaben verschlagen.“

Auf erfolgreicher Saison aufbauen

Andrè Schulze Hobbeling blickt auf eine erfolgreiche Saison als Fahrtsportler zurück. Unter anderem ist er Kreismeister geworden. Jetzt haben die Planungen für 2015 begonnen. Unter anderem will sich der 25-Jährige in der Klasse M etablieren.

Sieg für das Selbstbewusstsein

Die Volleyball-Damen des BSV Ostbevern wollen am Samstag Selbstbewusstsein tanken – für das Spitzenspiel am nächsten Wochenende in Sande. Dazu soll ein Sieg gegen TUSEM Essen her – es wäre der fünfte Erfolg im fünften Spiel.

„Wir ernten jetzt die Früchte“

Der Saisonstart ist geglückt. Sechs Spiele wurden gewonnen, drei Mal verließ der BSV geschlagen das Feld. Drei Punkte Rückstand hat das Schlichter-Team auf Spitzenreiter Arminia Bielefeld. „Langsam greift unser Spielsystem und wir können unsere Leistung immer wieder bestätigen“, sagt Trainer Frank Schlichter.

„Unsere Stärken zeigen“

Am heutigen Donnerstag steht ein Spitzenspiel in der Volleyball-Bezirksliga der Damen auf dem Spielplan: Ems Westbevern reist zu Saxonia Münster. Beide Teams haben ihre ersten beiden Partien gewonnen.

Hallenkreismeisterschaften: Elina Tissen ist Glücksfee

Box-Weltmeisterin Elina Tissen wird als Losfee die Gruppen für die Hallenkreismeisterschaften im Fußball zusammenstellen. Die Auslosung erfolgt am 4. November im Vereinsheim des Ausrichters TuS Freckenhorst.

Erster Sieg unter Dach und Fach

Aufsteiger Friesen Telgte hat im fünften Spiel in der Handball-Landesliga der B-Junioren den ersten Sieg erzielt. Im Lokalderby gegen DJK Everswinkel setzten sich die Telgter mit 30:21-Toren durch.

„Junior Masters“ geht in die 13. Auflage

Knapp 40 Jungen der Jahrgänge 2000 nehmen an der 13. Auflage des „Junior Masters“ in der Tennishalle in Ostbevern teil. Auftakt ist am 2. November mit den ersten Vorrundenspielen.

Bald im Landeskader?

Starten Johannes Schnittler und Marek Beck künftig im Landeskader? Die beiden Judoka des TV Friesen waren jetzt zu einem Sichtungsturnier in Mülheim eingeladen.

Laufbegeisterung steigt

Am Nikolaustag werden Urkunden und Präsenten an Sieger und Platzierte der aktuellen Volksbank-Cup-Laufserie übergeben, und zwar bei Mersmann in Ostbevern. Die Organisatoren rechnen mit rund 280 Gästen, über 100 mehr als vor einem Jahr. „Die Serie weckt die Laufsportbegeisterung.“

Auswärtssieg nach großem Kampf

Die Firegirls von Friesen Telgte sind nach dem 42:35-Auswärtserfolg das einzige ungeschlagene Team in der Bezirksliga in der laufenden Saison.

Den Anfang verschlafen

Mit 24:33 haben die Friesen-Damen in der Handball-Landesliga beim Tabellenzweiten in Bielefeld-Jöllenbeck verloren. Insbesondere am Anfang fanden die Telgterinnen gar nicht ins Spiel und lagen schnell mit acht Toren hinten.

Lokalsport