Arminia Bielefeld auf Twitter & Facebook

Unser Service... Alle Arminia-Artikel exklusiv auf Facebook

Der Arminia-Kommentar
Bielefelder Kleinigkeiten - und sie sind doch passiert...

(Foto: Grotevent)
1

Bielefeld – „Das darf nicht passieren“, wetterte Aues Coach Daniel Meyer nach der 0:2-Niederlage seiner Mannschaft in Bielefeld. „In der 2.Bundesliga entscheiden oft Kleinigkeiten“, sagte Fabian Klos nach der Partie. Und das ist die Quintessenz eines höhepunktarmen Freitagabends: Die Kleinigkeiten passierten. Auf der Seite von Arminia Bielefeld.

Nein, es war durchaus kein Fußballkracher, den Arminia Bielefeld und der FC Erzgebirge Aue den 18.429 Zuschauer auf der Alm präsentierten. Beide Mannschaften standen defensiv geordnet, spielten konzentriert und schlossen schnell die Räume. Dadurch blieb beiden Kontrahenten auch nur der lange Ball als Mittel des Angriffs.

So mussten eben die Kleinigkeiten entscheiden. Dass sich Jonathan Clauss in der sechsten Minute auf der rechten Seite durchsetzt und nach innen auf Voglsammer flankt. Dass in der 79. Minute ein langer Abschlag von Stefan Ortega durchkommt und sich Fabian Klos durchsetzen kann.

Daniel Meyers „Das darf nicht passieren“ ist nachvollziehbar. Die ansonsten robusten und fokussierten Auer Defensivkräfte schafften es in der sechsten Minute nicht, Clauss abzudrängen oder zu blocken. 

In der 79. Minute wird der startende Klos übersehen. Mit einer „Zwei-Kleinigkeiten-Führung“ im Rücken konnte sich Arminia kurz vor Schluss auch eine Abwehr-Kleinigkeit erlauben und sich von Aue überrumpeln lassen. Bei den nicht genutzten Chancen gleichen sich die Kleinigkeiten aus: Klos und Voglsammer auf Seiten der Gastgeber, Hochscheidt und Nazarov für Aue.

Ob ein Sieg mit „Zwei-zu-Eins-Kleinigkeiten“ jetzt für die Qualität Arminias spricht, sei dahingestellt. Sehr wohl aber sprechen individuelle Leistungen dafür. Etwa die von Stefan Ortega, der nicht nur das 2:0 auflegte, sondern quasi aus dem Nichts in der ersten Halbzeit gegen Hochscheidt parierte.

Oder das Auftreten von Fabian Klos, der wie immer rackerte, einmal mehr seine Knipserfertigkeiten zeigte und nach seiner Vertragsverlängerung beflügelt aufspielte. Jonathan Clauss rannte über den Platz, bot sich auf beiden Flügeln an, bereitete das 1:0 vor und wusste auch mit dem einen oder anderen Kabinettstückchen zu gefallen. Auch Patrick Weihrauch spielte eine starke Partie.

Kleinigkeiten, so die langläufige Meinung, können den Tag wahlweise versauen oder versüßen. Es waren die Kleinigkeiten, die dem DSC Arminia und seinen Fans die Laune versüßt haben. Vielleicht hätten sie ncht passieren dürfen, aber Armini hat auch was dafür getan, dass sie passieren.

 


Lade Forenbeiträge...
Zurück zur Übersichtsseite

Nächstes Liga-Spiel

2. Bundesliga, 32. Spieltag
Arminia Bielefeld - SC Paderborn
Freitag, 3. Mai, 18.30 Uhr
Zweitliga-Spielplan | Arminia-Spielplan
Kader | Forum

Weitere Arminia-Termine

  -  

 

Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
5Heidenheim3455:451055
6Holstein3460:51949
7Bielefeld3452:50249
8Regensburg3455:54149
9St. Pauli3446:53-749

Arminia