Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Gegner im CL-Achtelfinale
BVB: Erinnerungen an Juventus Turin

In der 70. reingekommen, in der 71. unsterblich geworden. Lars Ricken und sein Tor. (Foto: dpa)

Dortmund – Borussia Dortmund trifft im Achtelfinale der Champions-League auf den italienischen Meister Juventus Turin. Beide Mannschaften sind sich nicht fremd, trafen insgesamt schon sieben Mal in internationalen Wettbewerben aufeinander. Ein Rückblick.

Die ersten beiden Aufeinandertreffen beider Teams hatten direkt Endspiel-Charakter. Im Finale des Uefa-Cups der Spielzeit 1992/93 war der BVB die klar unterlegene Mannschaft. Im Hinspiel (damals wurde der Sieger noch in Hin- und Rückspiel ermittelt) in Dortmund brachte Michael Rummenigge den BVB zwar bereits nach zwei Minuten in Führung, doch den Italienern gelangen noch vor der Pause zwei Tore um das Spiel zu drehen. In der zweiten Halbzeit legten sie gar noch ein drittes Tor nach. Die Vorzeichen für das Rückspiel zwei Wochen später standen also denkbar schlecht.

Und auch in Turin kassierten die Dortmunder drei Gegentore, dieses Mal sogar ohne eigenen Treffer. Den letzten Treffer des Finals erzielte ein alter Bekannter der schwarzgelben: Andreas Möller.

Uefa-Cup-Halbfinale 1995

So deutlich sollte es im Halbfinale des gleichen Wettbewerbs zwei Jahre später dann nicht mehr werden. In der Vorschlussrunde scheiterte der BVB aber dennoch wieder an der alten Dame Juve. Zweimal, durch Stefan Reuter und Andreas Möller (jetzt in schwarzgelb), gingen die Dortmunder in Führung. Roberto Baggio und Jürgen Kohler konnten aber jeweils den Ausgleich erzielen. 2:2 also nach dem Hinspiel in Turin.

In Dortmund ging Juve schnell in Führung. Bereits nach sieben Minuten erzielte Sergio Porrini das 1:0. Doch bereits 180 Sekunden später konnte Julio Cesar den Ausgleich markieren. Das zweite Turiner-Tor, erzielt durch Roberto Baggio, konnte der BVB dann nicht mehr egalisieren. Das Aus im Halbfinale.

Champions-League-Gruppenphase

Als Landesmeister traten beide Teams in der Champions-League der Saison 1995/96 an. In Gruppe C sollten sich die Wege erneut kreuzen. Das Hinspiel in Dortmund verlor der BVB deutlich mit 1:3. Trotz einer Führung, den Treffer erzielte Möller bereits nach wenigen Sekunden, konnte die Borussia den Turinern nicht Paroli bieten.

Das Rückspiel in Dortmund konnte der BVB für sich entscheiden - der erste Sieg gegen Juventus in sechsten Aufeinandertreffen.

Beim 2:1-Auswärtssieg erzielten Michael Zorc und Lars Ricken die Tore für Borussia Dortmund. Doch die Turiner konnten die Niederlage verschmerzen. Sie gewannen am Ende der Saison die Champions-League, während der BVB im Viertelfinale an Ajax Amsterdam, dem späteren Finalisten, scheiterte.

Der Triumph in München

All das war ein Jahr später vergessen. Endspiel der Champions-League in München. Borussia Dortmund gegen Juventus Turin. Der BVB wieder einmal als Underdog. Doch es kam - wie wir wissen - anders als erwartet.

Durch zwei Tore von Kalle "Air" Riedle lag der BVB zur Halbzeit mit 2:0 in Führung. Alessandro Del Piero erzielte nach der Pause den Anschlusstreffer. Und dann kam Lars Ricken...

Grenzenloser Jubel in schwarz und gelb. Der gewann mit 3:1 gegen Juventus Turin. Der BVB an der Spitze Europas. Teuer erkauft, wie später auch die Öffentlichkeit erfahren sollte.

Das Finale 1997 war das bis dahin letzte Pflichtspiel beider Teams gegeneinander. Im Februar/März 2015 ist es dann wieder soweit. Im Achtelfinale kreuzen sich die Wege wieder einmal. Im Hinspiel im neuen Juventus-Stadion und im März dann im Signal-Iduna-Park.

Zunächst steht für den BVB aber der Abstiegskampf in der Bundesliga an.

 

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 30. Spieltag
SC Freiburg - BVB
Sonntag, 21. April, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

derzeit keine weiteren Termine

 


Tabelle

30. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern2978:294967
2Dortmund2968:363266
3RB Leipzig2955:223358
4Frankfurt2957:342352

BVB


Weitere Artikel: BVB »