Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Kehl und Großkreutz verletzt
BVB gewinnt Testspiel gegen Steaua Bukarest mit 1:0

(Foto: dpa)

Alicante – Borussia Dortmund hat auch das zweite Spiel im Rahmen des Trainingslagers gewonnen. In Alicante setzte sich der BVB mit 1:0 gegen Steaua Bukarest durch. Ärgerlich: Sebastian Kehl musste mit einer Schulterverletzung ausgewechselt werden und auch Kevin Großkreutz musste verletzt aus dem Spiel.

Bereits nach 39 Sekunden kam der BVB, mit Großkreutz und Sokratis als Außenverteidiger, durch Immobile zur ersten Chance. Von Marco Reus in Position gebracht schoss der Italiener den Ball aber rechts am Tor der Rumänen vorbei.

Die Dortmunder verteidigten hoch, störten den Gegner früh. Liefen dabei aber Gefahr, ausgekontert zu werden. In der vierten Minute tauchte Keseru völlig frei vor Roman Weidenfeller auf, verzog letztendlich aber deutlich.

In der 18. Minute kam der BVB durch Jojic zur nächsten Chance. Aber auch der Serbe zielte nicht genau genug, sein Schlenzer ging knapp am Tor vorbei. Auffällig in dieser Phase Sokratis, der sich von links hinten immer wieder mit in die Offensive einschaltete. Sieben Minuten später war es erneut Jojic, der zu einer guten Gelegenheit kam. Nach einer schönen Einzelaktion kam er an der Strafraumkante zum Schuss, der aber wieder knapp am Tor vorbei ging.

Reus und Kampl im Zusammenspiel

Gut aufgelegt zeigten sich Marco Reus und Kevin Kampl. Das Zusammenspiel der beiden sah zu dieser frühen Phase schon ganz gut aus. Mit viel Tempo aus dem Mittelfeld brachten die beiden die Defensive des Gegners das ein oder andere mal ins Wanken. Die Dortmunder hatten mehr vom Spiel, Steaua konnte sich aber einige Male gut in den Strafraum des BVB kombinieren.

Kehl verletzt

Ein Schockmoment dann in der 43. Minute. Nach einer Ecke kam Sebastian Kehl unglücklich zu Fall und musste mit Schmerzen an der Schulter ausgewechselt werden. Für ihn kam Matthias Ginter in die Partie, die in der ersten Halbzeit ohne Tore blieb.

Mats Hummels und Marco Reus blieben in der Halbzeit in der Kabine. Für sie kamen Marcel Schmelzer und Jakub Blaszczykowski. Schmelzer übernahm seine Stammposition hinten links, dafür rückte Sokratis in die Innenverteidigung. Auch Roman Weidenfeller durfte sich die zweiten 45 Minuten von draußen ansehen. Für ihn hütete Zlatan Alomerovic das Tor.

In der 51. Minute hatte der BVB Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Ein Kopfball landete am Innenpfosten und prallte zurück ins Feld. Alomerovic hätte keine Abwehrmöglichkeit gehabt. Den direkten Konter konnte Immobile nicht vollenden.

Kuba entscheidet das Spiel

Im weiteren Verlauf der Partie gingen vor allem die Rumänen zunehmend rustikaler zu Werke, sodass der Spielfluss etwas ins Stocken geriet. In der 74. Minute musste Kevin Großkreutz verletzt runter. Er kam nach einem Kopfball unglücklich auf dem Boden auf.

Ein tolles Zuspiel von Dzenis Burnic vollendete Jakub Blaszczykowski sechs Minuten vor Ende der Partie zum 1:0 für den BVB. In zentraler Position blieb er cool und schob den Ball überlegt zur Führung ins Tor. Das sollte auch der Schlusspunkt der Partie sein. Die Borussia gewinnt damit zum Abschluss des Trainingslagers auch das zweite Testspiel mit 1:0.

Nicht mit von der Partie waren Piszczek, Sahin, Kirch, Ramos, Mkhitaryan und Dudziak ebenso wie der verletzte Erik Durm.

In der nächsten Woche stehen nun zwei weitere Testspiele an. Am kommenden Mittwoch spielt der BVB in Utrecht, ehe es am Samstag zur Generalprobe nach Düsseldorf geht.

BVB: Weidenfeller (46. Alomerovic) - Großkreutz (74. Harder), Subotic, Hummels (46. Schmelzer), Sokratis - Kehl (44. Ginter), Gündogan (60. Burnic) - Jojic, Reus (46. Blaszczykowski), Kampl (65. Passlack) - Immobile (74. Stankovic)

 

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 30. Spieltag
SC Freiburg - BVB
Sonntag, 21. April, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

derzeit keine weiteren Termine

 


Tabelle

30. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern2978:294967
2Dortmund2968:363266
3RB Leipzig2955:223358
4Frankfurt2957:342352

BVB


Weitere Artikel: BVB »