Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Länderspielpause beendet
Der BVB zu Gast bei mutigen Mainzern

(Foto: dpa)
2

Dortmund – Die Länderspielpause ist vorbei und der Alltag kehrt wieder ein. Borussia Dortmund steht am Samstag vor einem Auswärtsspiel beim 1. FSV Mainz 05. Am Tag danach folgt die Jahreshauptversammlung des Klubs. Die Aussicht darauf ist dieses Mal deutlich besser als vor Jahresfrist...

Rückblende in den November 2017: Borussia Dortmund befindet sich nach dem tollen Saisonstart in einer Herbstdepression. Ein Ende ist nicht in Sicht. Auch nicht, als der BVB mit einer 4:0-Pausenführung gegen den FC Schalke 04 in die Kabine geht. Wer dachte, die Mannschaft von Peter Bosz spielt sich jetzt und hier endlich aus der Krise, der irrt. 45 Minuten später jubelt im Signal Iduna Park nämlich nur der Gästeblock. Über eine Aufholjagd, von denen die Fans der Schalker noch ihren Enkeln und Urenkeln erzählen werden.

Beim BVB steht am Tag nach dem Derby die Jahreshauptversammlung an. Die Mannschaft wird auf dieser Versammlung ausgepfiffen. Und Hans-Joachim Watzke spricht Fehler offen an und erwartet vom Trainerteam, diese Baustellen zu beseitigen. Es hat nicht geklappt. In der weiteren Serie von Misserfolgen muss Peter Bosz seinen Hut nehmen. Er wird von Peter Stöger abgelöst, der am Saisonende aber dankbar ist, einigermaßen schadfrei aus der Nummer rauszukommen.

BVB nicht wiederzuerkennen

Borussia Dortmund im Herbst 2017 ist ein Mix aus Zirkus, naivem Dilettantismus und einer Brise Hollywood. Oder anders ausgedrückt: Eine Lachnummer. Ein luxuriöser, teurer Kader, der sportlich kein Bein mehr auf den Boden bekommt. So kann es nicht weitergehen. Einig ist man sich zumindest darüber. Änderungen folgen...

Im November 2018 ist Dortmund an dieser Stelle nicht wiederzuerkennen. Zwar steht das Derby gegen den FC Schalke 04 noch an, doch die Bilanz der ersten elf Spieltage ließt sich als Fan der Schwarzgelben mit einem Lächeln im Gesicht. Acht Siege, drei Remis und noch keine Niederlage in der Bundesliga. Der BVB ist Tabellenführer. Und hat vor der Länderspielpause eindrucksvoll bewiesen, dass der FC Bayern München in dieser Saison nicht wieder zum Titel cruisen kann. Der Branchenprimus wurde nach einem tollen Fußballspiel mit 3:2 besiegt.

Am Samstag geht es für den BVB zum Auswärtsspiel nach Mainz. In der Opel-Arena ist der BVB seit vier Jahren unbesiegt, doch Spiele gegen Mainz waren noch nie Spaziergänge für die Borussen. Das ist auch am Samstagnachmittag nicht zu erwarten.

Die 05er sind ordentlich in die Saison gestartet, konnten in den ersten elf Runden der Spielzeit 15 Punkte einsammeln. Mit Platz neun befindet sich der Klub damit voll im Soll. Und kann einigermaßen befreit in den Vergleich mit dem Tabellenfürher gehen. "Niemand erwartet, dass wir sie schlagen. Wir haben nichts zu verlieren, können nur gewinnen", sagt Danny Latza auf der Homepage der Mainzer dazu.

Das Spiel gegen die Bayern habe die Mainzer Mannschaft gesehen. Daher wüsste sie genau, welcher Gegner und welche Qualität da auf auf sie zukommt. Doch an Mut fehlt es Latza trotzdem nicht: "Das wird richtig schwierig. Es wird das schwerste Spiel der Saison. Aber wir spielen zu Hause, wollen den Rhythmus beibehalten, wie in den vergangenen Wochen mutig spielen. Die Defensivarbeit muss gut sein, die Laufarbeit, das taktische Laufen, die Defensivverschiebung muss passen. Wir müssen die Chancen nutzen, die uns der Gegner anbietet, wie in Freiburg. Dann hoffen wir, dass wir zumindest einen Punkt behalten können."

Bessere Laune bei der nächsten JHV

Bei der Erinnerung an den letzten Vergleich werden die Dortmunder dann auch feststellen, gegen Mainz gewinnst du nicht im Vorbeigehen. Im Mai verlor der BVB im eigenen Stadion mit 1:2 gegen den FSV und verspielte damit den dritten Platz. Und musste am letzten Spieltag bei der TSG Hoffenheim noch um die Champions-League-Teilnahme zittern. 

Ohne Frage, die Vorzeichen haben sich seit damals noch einmal deutlich verändert. Der BVB geht also großer Favorit in den Vergleich. Die stärkste Offensive der Liga zu Gast bei einer der schlechteren Offensivreihen. Während die Mainzer erst zehn Tore erzielen konnten, steht der BVB bereits bei 33 Treffern. Die Zahl der Gegentore eint die Mannschaften - beide Teams mussten bisher zwölf Mal den Ball aus dem eigenen Netz holen. 

Am Tag nach dem Auswärtsspiel in Mainz steht dann wieder eine Jahreshauptversammlung an. Ein Jahr nach der "Krisensitzung" in der Westfalenhalle 3 wird die Stimmung dieses Mal eine andere sein. Das ist unabhängig vom Spielausgang am Samstag bereits klar.

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 27. Spieltag
BVB - VfL Wolfsburg
Samstag, 30. März, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

derzeit keine weiteren Termine

 


Tabelle

27. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern2668:274160
2Dortmund2664:303460
3RB Leipzig2644:202449
4M'gladbach2645:311447

BVB


Weitere Artikel: BVB »