Borussia Dortmund bei Facebook

Unser Service... Alle BVB-Artikel exklusiv auf Facebook

Gefühl beim BVB
Besonderer Abschied: Marc Bartra sagt Adios

Marc Bartra wird am 8. März 2018 beim BVB offiziell verabschiedet. (Foto: dpa)
Marc Bartra wird am 8. März 2018 beim BVB offiziell verabschiedet. (Foto: dpa)
278

Dortmund – Das war kein Abschied wie viele andere. Noch einmal kehrte Marc Bartra zurück ins Dortmunder Stadion. Ein letztes Dankeschön und Adios in Richtung BVB...

Gänsehaut pur vor dem Anpfiff gegen Salzburg: Einige der besten Szenen und emotionalsten Momente, die Marc Bartra mit der Mannschaft und den Dortmunder Fans erlebt hatte, gab es noch einmal auf dem Großbildschirm zu bestaunen. Anschließend verabschiedete sich der spanische Nationalspieler unter riesigem Applaus von der Südtribüne. Von dort donnerte ihm noch einmal „Wir sind alle Dortmunder Jungs“ entgegen. 

Damit aber noch nicht genug: Gemeinsam mit Stadionsprecher Norbert „Nobby“ Dickel durfte Bartra zum Abschied die Mannschaftsaufstellung vor der gelben Wand verkünden. Ein starker Moment für Klub, Fans und Spieler. 

Keine leichte Zeit in Dortmund

Marc Bartra hatte ja wahrlich nicht seine leichteste Zeit in Dortmund. Im Sommer 2016 kam er als Ersatz für den nach München abgewanderten Mats Hummels, trat damit ein recht schweres Erbe an. In seinem ersten halben Jahr beim BVB bemühte er sich, wurde den Erwartungen aber noch nicht gerecht. Die darauffolgende Winterpause aber nutzte der Spanier, arbeitete hart und brachte so unter dem damaligen Coach Thomas Tuchel endlich die von ihm erhofften Leistungen. Schnell spielte er sich damit auch in die Herzen vieler BVB Fans. 

Der Anschlag und seine Folgen

An seine Leistungen der letzten Saison konnte Marc Bartra in dieser Saison dann leider nicht mehr anknüpften. Inwieweit dies mit dem Bombenanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus vom April 2016 zu tun hat, bleibt Spekulation. Fakt ist jedoch: Bartra war der einzige Spieler, der bei diesem Anschlag schwerer verletzt wurde und bei der kürzlich stattgefundenen Gerichtsverhandlung offen zugab, lange Alpträume gehabt zu haben.

In der vergangenen Winterpause, nach eineinhalb Jahren beim BVB, folgte dann also der Entschluss, zurück nach Spanien zu gehen. In den Herzen der BVB-Fans aber wird Bartra bleiben, das unterstrich seine emotionale Verabschiedung. Und andersherum? Sieht es offenkundig ähnlich aus, denn schon im Januar erklärte Bartra via Social Media: „Ich hätte es nie für möglich gehalten, so viel Liebe und Unterstützung von einer der besten Fußball-Familien der Welt zu erhalten. Ihr seid ein Vorbild für alle!“   

Nun denn: Auf ein Wiedersehen, Marc Bartra.

(Foto: Weber)

 


Lade Forenbeiträge...

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, Saison beendet
Der BVB hat Sommerpause
-
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

derzeit keine weiteren Termine

 


Tabelle

34. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
2Schalke 043453:371663
3Hoffenheim3466:481855
4Dortmund3464:471755
5Bayer 043458:441455
6RB Leipzig3457:53453

BVB


Weitere Artikel: BVB »