3. Liga
Trotz aller Ambitionen: KFC Uerdingen unterliegt gegen Unterhaching

(Foto: Pressefoto Eibner)
(Foto: Pressefoto Eibner)
(Foto: Pressefoto Eibner)

Duisburg – Aufsteiger KFC Uerdingen ist mit großen Ambitionen in de 3. Liga gekommen. Doch am 1. Spieltag gab es direkt eine Niederlage für die Krefelder. Die Spielvereinigung Unterhaching nahm alle drei Punkte mit nach Hause.

Der KFC Uerdingen ist gerade erst aus der Regional- in die 3. Liga aufgestiegen. Doch auch diese Spielklasse soll nur ein Zwischenstop auf dem Weg zurück in den Bundesligafußball sein. Doch bei aller Ambition, die der Klub hat, wichtig ist was auf dem Platz passiert.

Und da hat der KFC am Sonntag eine Niederlage hinnehmen müssen: Völlig verdient gewann die Spielvereinigung Unterhaching mit 3:1 und durfte sich über einen gelungenen ersten Spieltag freuen. Ex-BVB-Spieler Kevin Großkreutz spielte 63 Minuten lang, konnte die Niederlage für Uerdingen aber auch nicht verhindern.

Jim-Patrick Müller erzielte nach 24 Minuten das 1:0 für Unterhaching. Bis zur Halbzeit fand der KFC darauf keine Antworten. Und in der 47. Minute konnte Lucas Hufnagel sogar auf 2:0 für den Gast stellen. Stefan Aigner erzielte zwar vier Minuten später den Anschlusstreffer für Uerdingen, doch Müller traf an diesem Sonntag noch ein zweites Mal.

Das 3:1 in der 57. Minute entschied die Partie. Uerdingen bewies anschließend Moral und versuchte bis zum Schlusspfiff alles, um noch irgendetwas zählbares mit aus diesem Spiel zu nehmen. Doch weitere Tore fielen nicht.

(Foto: Pressefoto Eibner)
(Foto: Pressefoto Eibner)
(Foto: Pressefoto Eibner)

 

3. Liga - Das sind die 20 Klubs