1_FC_Koeln Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt FC Augsburg FC Bayern München FC Schalke 04 FSV Mainz 05 Hannover 96 HSV Hertha BSC SC Freiburg SV Werder Bremen TSG Hoffenheim RB Leipzig VfB Stuttgart VfL Wolfsburg
Unser Service... Alle exklusiven westline-Texte über die Fohlen, über Borussia Mönchengladbach auf Facebook und Twitter!

André Hahn kampfeslustig
Hacke, Tor! Filigrantechniker Hahn wollte es allen zeigen

Andre Hahn glänzt beim 2:0-Sieg von Borussia Mönchengladbach gegen Stuttgart als Vorbereiter (Foto: dpa)

Mönchengladbach – Wie schon in der Champions League beim Spiel in Glasgow wusste André Hahn zu überzeugen. Zwar traf der Stürmer nicht selbst, dafür bereitete der 26-Jährige die Führung vor — wie ein Edeltechniker.

Ein Kämpfer ist André Hahn. Ein harter Bursche, der über den Einsatz kommt — wie man so im Fußballjargon sagt. Hahn spiel mit Leidenschaft und geht damit voran, zieht seine Teamkollegen bei Borussia Mönchengladbach mit. Er ist der „Kämpfer unter den Künstlern“ titelte das Stadionheft „FohlenEcho“ vor dem Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart. „André Hahn ist nicht gerade der filigranste Techniker“, hieß es in dem natürlich lobenden Artikel über den „Kampf-Hahn“ und das „Mentalitätsmonster“ der Fohlen. 

"Ich dachte, ich zeig's euch mal!"

Doch dass ihm die künstlerische Ebene abgesprochen wird, das gefiel dem Angreifer so gar nicht. Angesprochen auf seinen Hackentrick, der die wichtige 1:0-Führung durch Fabian Johnson vorbereitete, lachte Hahn in der Mixedzone: Ich habe in der Presse gelesen, dass ich nicht so der Filigrantechniker bin. Da habe ich gedacht, ich zeige euch mal, dass ich’s doch kann. Ich dachte, ich probiere es einfach mal und ich bin froh, dass der Ball angekommen ist“, so Hahn. Der Techniker. 

Hahn ist vielseitig und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Das macht ihn eventuell auch wieder für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und Bundestrainer Joachim Löw interessant. „Der Traum lebt“, gab der Angreifer neulich im Fachmagazin „kicker“ zu. Ein A-Länderspiel steht in der Statistik Hahns. Mit Vorlage und Toren kann er Eigenbewerbung für ein Comeback im DFB-Team betreiben.

Hahn wünscht sich ein Heimspiel im Achtelfinale - und die Bayern

Ein Torjäger war der 26-Jährige beim 2:0-Sieg gegen den Zweitligisten allerdings nicht. Dreimal hatte der Stürmer den Jubel auf den Lippen, dreimal scheiterte er. „Ich habe heute leider nicht treffen können“, so Hahn. Aber es sei schön, auch mal den Kollegen auflegen zu können und sich damit zu revanchieren. 

Apropos Revanche. Hahn wünscht sich im Achtelfinale durchaus ein Spiel gegen Bayern München. „Von mir aus. Hauptsache wir haben ein Heimspiel.“

 

Nächstes Spiel

Bundesliga, 32. Spieltag
Schalke - Gladbach
Samstag, 28. April, 15.30 Uhr

Nächste Gladbach-Themen


-
Immer auf dem Laufenden bleiben: Folgt unseren Gladbach-News auf Twitter und Facebook!

Mönchengladbach


Weitere Artikel: Mönchengladbach »