1_FC_Koeln Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt FC Augsburg FC Bayern München FC Schalke 04 FSV Mainz 05 Hannover 96 HSV Hertha BSC SC Freiburg SV Werder Bremen TSG Hoffenheim RB Leipzig VfB Stuttgart VfL Wolfsburg

VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg will Europa-League-Quali umgehen

Jörg Schmadtke ist der Sportdirektor des VfL Wolfsburg. Foto: Uwe Anspach (Uwe Anspach)

Wolfsburg (dpa) – Der VfL Wolfsburg möchte im Endspurt um die Europa-League-Plätze unbedingt noch auf Rang sechs der Tabelle vorrücken, um im Sommer die strapaziösen Qualifikationsrunden für diesen Wettbewerb zu umgehen.

«Platz sechs ist für die nächste Saison natürlich viel, viel besser», sagte Sportchef Jörg Schmadtke dem «Sportbuzzer». «Weil man eine ganz normale Vorbereitung absolvieren kann.»

Vor dem letzten Saisonspiel gegen den FC Augsburg (Samstag, 15.30 Uhr/Sky) stehen die Wolfsburger in der Bundesliga auf Platz sieben. Sollten sie dieses Spiel gewinnen und der Tabellensechste Eintracht Frankfurt beim FC Bayern München verlieren, würde der VfL noch um einen Platz vorrücken. Auf der anderen Seite ist im Fall eines Unentschiedens oder einer Niederlage sogar noch der Absturz bis auf Platz neun möglich. Der Tabellenfünfte und -sechste steigen in der nächsten Saison direkt in der Gruppenphase der Europa League ein. Der Tabellensiebte muss vorher noch drei Qualifikationsrunden mit Hin- und Rückspiel in der Zeit vom 25. Juli bis 29. August bestreiten.

Sportbuzzer-Bericht

Homepage des VfL Wolfsburg

 

Steckbrief Wolfsburg

Gründungsdatum 12. September 1945
Stadion

Volkswagen Arena (30 000 Plätze)

Vereinsfarben grün-weiß
Aufsichtsrat Dr. Francisco Javier Garcia Sanz
Geschäftsführer Klaus Allofs
Trainer Martin Schmidt
Mitglieder ca. 20 000
  Größte Erfolge
Deutscher Meister 2009
DFB-Pokal Finalist 1995
Internet www.vfl-wolfsburg.de
Twitter VfL_Wolfsburg
Facebook vflwolfsburgfussball

VfL Wolfsburg


Weitere Artikel: VfL Wolfsburg »