1_FC_Koeln Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt FC Augsburg FC Bayern München FC Schalke 04 FSV Mainz 05 Hannover 96 HSV Hertha BSC SC Freiburg SV Werder Bremen TSG Hoffenheim RB Leipzig VfB Stuttgart VfL Wolfsburg

Bundesliga
BVB-Chef Watzke sagt Bayern den Kampf an

Hans-Joachim Watzke will gegenüber dem Rivalen Bayern München ambitionierter auftreten. Foto: Gregor Fischer (Gregor Fischer)

Dortmund (dpa) – Für Borussia Dortmund ist die Zeit der bescheidenen Zielsetzung vorerst vorbei. Anders als in den vergangenen Jahren sagt der Fußball-Bundesligist dem Rekordmeister FC Bayern bereits vor der kommenden Spielzeit den Kampf an.

«Es ist an der Zeit, etwas ambitionierter aufzutreten. Wir werden mit der klaren Maßgabe in die neue Saison gehen, dass wir wieder versuchen werden, um die deutsche Meisterschaft mitzuspielen», sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in Dortmund.

Der BVB-Chef sprach von einer «klaren Verpflichtung»: «Es gibt keine andere zweite Kraft in Deutschland als Borussia Dortmund. Wir haben im gesamten Jahrzehnt nur 2018 am Ende nicht mehr um einen Titel gekämpft. Wenn wir es nicht versuchen, wird es noch schwieriger. Deshalb werden wir das jetzt offensiver angehen. Mal schauen, was wir dafür kriegen.»

Die Kritik, dass die Borussia schon in der vergangenen Saison im am Ende knapp verlorenen Titelduell mit den Münchnern zu spät das Meisterziel ausgegeben hat, hält Watzke für nachvollziehbar: «Darüber sprechen wir sehr intensiv. Im Nachhinein und mit dem Wissen von heute hätte ich das vielleicht offensiver nach dem Sieg zu Beginn der Rückrunde in Leipzig angehen müssen. Aber damals hatte ich nicht das Gefühl, dass alle davon überzeugt waren.»

Nun sei jedoch die Zeit für eine neue Strategie gekommen: «Wir kennen jetzt die Mannschaft und wissen, wie die Mechanismen sind.» Relativierend fügte er an: «Uns trennen von den Bayern finanziell noch Welten. Wir sind nicht so blöd zu sagen, wir müssen jetzt unbedingt deutscher Meister werden. Aber dran bleiben wäre schon ganz gut.»

BVB-Kader

 

Bundesliga


Weitere Artikel: Bundesliga »

WESTFALEN-TERMINE

Bundesliga
15. Spieltag
Augsburg - Schalke (15.12.)
Dortmund - Bremen (15.12.)
2. Bundesliga
17. Spieltag
Kiel - Bielefeld (14.12.)
Union - Bochum (15.12.)
Paderborn - Dresden (15.12.)
3. Liga
19. Spieltag
Münster - Zwickau (15.12.)
Würzburg - Lotte (16.12.)
Regionalliga West
21. Spieltag
Wiedenbrück - Aachen
Rödinghausen - Straelen
Wuppertal - Verl
Kaan-Marienborn - Lippstadt
Wattenscheid - Köln
Oberhausen - BVB II (alle 15.12.)

Tippspiel