1_FC_Koeln Bayer 04 Leverkusen Borussia Dortmund Borussia Mönchengladbach Eintracht Frankfurt FC Augsburg FC Bayern München FC Schalke 04 FSV Mainz 05 Hannover 96 HSV Hertha BSC SC Freiburg SV Werder Bremen TSG Hoffenheim RB Leipzig VfB Stuttgart VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund
Sportdirektor Zorc: Kein Weigl-Transfer, Kagawa könnte gehen

Soll erst einmal beim BVB bleiben: Julian Weigl (2.v.r). Foto: Hendrik Schmidt (Hendrik Schmidt)

Dortmund (dpa) – Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat einen Abschied von Julian Weigl noch im Wintertransfer-Fenster ausgeschlossen.

«Wir planen mit Julian ganz klar die Rückrunde, weil wir das eine oder andere Problem in der Innenverteidigung haben», sagte Zorc vor dem Bundesliga-Spiel des Tabellenführers gegen Hannover 96 bei Sky. Weigel hatte zum Rückrundenauftakt gegen Leipzig in der Vorwoche erst sein fünftes Liga-Spiel in dieser Saison bestritten. Gegen Hannover agierte der gelernte Mittelfeldmann zentral in der Viererkette.

Der offensiver ausgerichtete Mittelfeldspieler Shinji Kagawa könnte hingegen den BVB bei einem entsprechenden Angebot rasch verlassen. «Shinji ist ein verdienter Spieler von uns, er war Meisterspieler. Er ist natürlich nicht zufrieden. Wir haben einige Gespräche geführt, wenn etwas auf dem Tisch läge, würden wir uns freundschaftlich damit beschäftigen. Aber wir hätten auch kein Problem, wenn er bleibt», sagte Zorc. Kagawa hatte am fünften Spieltag sein letztes von bislang nur zwei Ligaspielen in dieser Saison absolviert.

Die Transferzeit endet am kommenden Donnerstag. Anschließend sind Vereinswechsel erst nach dem Saisonende wieder möglich.

 

Nächstes Liga-Spiel

Bundesliga, 30. Spieltag
SC Freiburg - BVB
Sonntag, 21. April, 15.30 Uhr
Liga-Spielplan | BVB-Spielplan
Kader | BVB-Forum

Weitere BVB-Termine

derzeit keine weiteren Termine

 


Tabelle

30. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1FC Bayern2978:294967
2Dortmund2968:363266
3RB Leipzig2955:223358
4Frankfurt2957:342352

BVB


Weitere Artikel: BVB »