Frauenfußball
DFB-Frauen auf dem Weg nach Kanada

Horst Hrubesch verzichtet gegen Kanada auf Marozsan und die Wolfsburger Spielerinnen. Foto: Ina Fassbender (Ina Fassbender)

Frankfurt/Main (dpa) – Nicht in Bestbesetzung, aber mit einigen jungen Spielerinnen hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Frauen die Reise nach Kanada angetreten.

Dort absolviert die Auswahl von Trainer Horst Hrubesch am Sonntag ein Testspiel in Hamilton gegen die Gastgeberinnen (20.00 Uhr). Der DFB-Coach verzichtet bei der Tour auf Dzsenifer Marozsan von Olympique Lyon und die Wolfsburger Spielerinnen, die sich im Champions-League-Finale gegenüber gestanden hatten.

«Gerade die durch drei Wettbewerbe stark beanspruchten Spielerinnen sollen sich nach der kräfteraubenden Saison zunächst regenerieren», begründete Hrubesch die Personalentscheidungen. «Wir wollen die Begegnung vielmehr nutzen, um vor allem den jungen Spielerinnen eine Chance zu geben, sich zu zeigen. Sie sollen Spielpraxis auf hohem Niveau sammeln, denn Kanada ist ein starker Gegner.»

Die beiden abschließenden Spiele der deutschen Auswahl in der Qualifikation zur WM 2019 in Frankreich finden am 1. September in Island und am 4. September auf den Färöern statt.

DFB-Mitteilung