Fußball-Mix
Schwerreiche Club-Besitzer dieser Welt

(Symbolfoto: Tim Kramer)

Was in Deutschland durch die 50+1 Klausel verhindert wird, ist in Englands Fußball-Ligen bereits Realität. Hier gibt es kaum noch Vereine, die nicht zu den Besitztümern eines reichen Unternehmers gehören.

Doch selbst in den deutschen Ligen finden sich bereits mit Hoffenheim und anderen, Vereine, bei denen die Grenzen dieser anfänglich erwähnten Regel verschwimmen. Dabei gibt es auch sportliche Teambesitzer, die neben dem finanziellen Interesse, ebenso ein Ideologisches haben. Und dennoch werden im Gegensatz zu den Top 5 der reichsten Besitzer, die sich im Club-Fußball auf der Welt finden, hierzulande nur kleine Brötchen gebacken.

Wenn Geld keine Rolle spielt

Der Russe Alisher Usmanov teilt sich zusammen mit dem Amerikaner Stan Kroenke die Anteile beim FC Arsenal aus der englischen Premiere League. Dabei besitzt der Amerikaner die Mehrheit an dem Traditionsklub. Dennoch hat Usmanov das mehr an Geld auf seiner Seite. Sein Vermögen wird auf rund 18 Milliarden Dollar geschätzt. Alleine seine Anteile an Facebook sollen rund 1,3 Milliarden Dollar wert sein.

Bei Manchester United hingegen zieht die Investment Legende George Soros im Hintergrund die Fäden. Die offiziellen Besitzer jedoch sind die Glazers. Dennoch ist Soros ein großer Anteilseigner und hat mehr Macht im Club, als diese. Er war zudem die treibende Kraft hinter dem Börsengang des englischen Rekordmeisters. Das Vermögen von George Soros wird auf rund 20 Milliarden Dollar geschätzt.

Ohne Sheikh Mansour wäre Manchester City womöglich immer noch ein mittelmäßiger Club in England. Doch sein Einfluss und vor allem sein Geld haben den Club zu einem der größten der Welt gemacht. Heute ist Manchester City angekommen in der Elite der Premier League sowie dem europäischen Fußball. Mit einem geschätzten Vermögen von mehr als 35 Milliarden Dollar, investiert er immer wieder in den Club. Bis heute hat er eine unglaubliche Summe Geld in den Verein gepumpt.

Mit Carlos Slim Helu, zählt einer der reichsten Menschen der Welt zu den illustren Besitzern von Fußball-Clubs. Dabei hat er nicht nur einen, sondern gleich drei Vereine, an denen er den Großteil der Anteile besitzt. Zwei davon finden sich mit Pachuca und Leon im mexikanischen Fußball. Doch auch in Europa investierte der 75 Milliarden Dollar reiche Carlos Slim Helu. So kaufte er den spanischen Club Real Oviedo.

Der fünftreichste Mann der Welt, Amancio Ortega Gaona, ist ein spanischer Unternehmer und macht sein Geld im Bekleidungssektor. Ebenso ist er Fußball-Liebhaber und hat sich einen ganz besonderen Verein ausgesucht. Bei rund 78 Milliarden Dollar geschätztem Vermögen wundert es jedoch ein wenig, das dieser spanische Verein nicht weiter oben im europäischen Spitzenfußball zu finden ist. Die Rede ist von Deportivo La Coruna.

 

 

Tabelle

18. Spieltag
PlatzVereinSp.ToreDiff.Pkt.
1Dortmund1845:182745
2FC Bayern1839:192039
3M'gladbach1837:181936
4RB Leipzig1831:181331
5Frankfurt1837:241330
6Wolfsburg1727:22528
7Hoffenheim1833:26725
8Bremen1829:29025
9Hertha BSC1726:27-124
10Bayer 041826:30-424
11Mainz 051820:24-424
12Freiburg1822:28-621
13Düsseldorf1821:34-1321
14Schalke 041720:24-418
15Augsburg1826:31-515
16Stuttgart1814:38-2414
17Hannover1817:36-1911
18Nürnberg1714:38-2411