Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 31. Spieltag
Der 1. FC Kaan-Marienborn gewinnt auch gegen die TSG Sprockhövel

Erfolglos endete für die TSG Sprockhövel das Auswärtsspiel gegen den 1. FC Kaan-Marienborn. Der Gastgeber gewann 3:1. 

Während Kaan-Marienborn auf die Startelf des Vorspieltages setzte, begannen das Spiel bei TSG Sprockhövel Tchakoumi Essengue und Kadiu statt Dytko und Budde. 288 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den 1. FC Kaan-Marienborn schlägt – bejubelten in der 17. Minute den Treffer von Dawid Krieger zum 1:0. Zum psychologisch ungünstigen Zeitpunkt vor der Halbzeit (44.) schoss Burak Gencal einen weiteren Treffer für Kaan-Marienborn. Mit der Führung für den 1. FC Kaan-Marienborn ging es in die Kabine. Felix Paplo Casalino, der von der Bank für Tim Dudda kam, sollte für neue Impulse bei Sprockhövel sorgen (58.). Casalino traf zum 1:2 zugunsten des Gastes (64.). Enrico Balijaj stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:1 für Kaan-Marienborn her (90.). Schließlich schlug der 1. FC Kaan-Marienborn vor heimischer Kulisse die TSG im 27. Saisonspiel souverän.

Kaan-Marienborn ist seit drei Spielen unbezwungen. Der 1. FC Kaan-Marienborn beißt sich in der Aufstiegszone fest.

Die Situation bei TSG Sprockhövel bleibt angespannt. Gegen Kaan-Marienborn kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Trotz der Niederlage behält Sprockhövel den zehnten Tabellenplatz. Der 1. FC Kaan-Marienborn hat nächste Woche FC Eintracht Rheine zu Gast. Am Sonntag empfängt die TSG Sportfreunde Siegen.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »