Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 13. Spieltag
5:1 gegen SC Hassel - Hoher Sieg für Arminia Bielefeld II

(Foto: Schulte)

Bei der Reserve von Arminia Bielefeld gab es für den SC Hassel nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 1:5. Die Arminia ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Der Gastgeber veränderte die Startaufstellung im Vergleich zum letzten Spiel auf vier Positionen. Für Weigelt, Ilg, Jaddoua und Lücke spielten diesmal Binias, Ulm, Rausch-Bönki und Aydincan. Der Sportclub aus Hassel dagegen setzte auf die gleiche Startelf.

Gleich zu Spielbeginn sorgte Eugene Ofosu-Ayeh mit seinem Treffer für eine frühe Führung von SC Hassel (3.). Lange währte die Freude des Sportclub aus Hassel nicht, denn schon in der neunten Minute schoss Ahmet Aydincan den Ausgleichstreffer für den DSC. 80 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für DSC Arminia Bielefeld II schlägt – bejubelten in der 21. Minute den Treffer von Fynn Hagen Rausch-Bönki zum 2:1. In der 39. Minute brachte Almir Kasumovic das Netz für die Arminia zum Zappeln. In der Zeit bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, es blieb bei der Führung für den DSC. Bei einem Doppelwechsel in der 70. Minute lösten Oguzhan Can und Babacan Citak die Teamkollegen Bünyamin Karagülmez und Leeroy Boatey auf dem Feld ab. David Ulm überwand den gegnerischen Schlussmann zum 4:1 für DSC Arminia Bielefeld II (74.). Kasumovic besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für die Arminia (88.). Am Ende kam der DSC gegen SC Hassel zu einem verdienten Sieg.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für DSC Arminia Bielefeld II, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Die Arminia bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, ein Unentschieden und sechs Pleiten. Mit dem Dreier springt der DSC auf den neunten Platz der Oberliga Westfalen.

Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Sportclub aus Hassel im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 31 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Oberliga Westfalen. Siege waren zuletzt rar gesät bei SC Hassel. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon fünf Spiele zurück. Der Sportclub aus Hassel musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SC Hassel insgesamt auch nur einen Sieg und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. In der Defensivabteilung des Sportclub aus Hassel knirscht es weiter gewaltig, weshalb SC Hassel weiter im Schlamassel steckt. In zwei Wochen trifft DSC Arminia Bielefeld II auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 19.11.2017 Hammer SpVg auf eigener Anlage begrüßt. Der Sportclub aus Hassel erwartet am Sonntag FC Gütersloh.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »