Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 11. Spieltag
4:1 in Gütersloh - Der ASC Dortmund spielt weiter stark auf

(Symbolfoto: Schulte)

Gütersloh – Der ASC 09 Dortmund ging als klarer Favorit in die Partie gegen Gütersloh und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch.

Der FCG startete mit zwei Änderungen in diese Partie. Für Kina und Cesarek liefen diesmal Nikettta und Karadag auf. Mit einem schnellen Doppelpack (27./32.) zum 2:0 schockte Michael Seifert FC Gütersloh. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, beorderte Schiedsrichter Stefan Tendyck die Akteure in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute ASC 09 Dortmund den eigenen Vorsprung aus. Kevin Brümmer traf zum 3:0 (54.). Gütersloh verkürzte den Rückstand in der 58. Minute durch einen Elfmeter von Simon Schubert auf 1:3. Mit dem 4:1 sicherte Brümmer Dortmund nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (67.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem ASC am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den FCG.

Die Misere von FC Gütersloh hält an. Insgesamt kassierte der Gastgeber nun schon fünf Niederlagen am Stück. Gütersloh musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FCG insgesamt auch nur zwei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Abwehrprobleme von FC Gütersloh bleiben akut, sodass man weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst. In der Verteidigung von Gütersloh stimmt es ganz und gar nicht: 23 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

ASC 09 Dortmund knüpft mit dem Sieg an die guten Auftritte in der bisherigen Saison an. Insgesamt sammelte Dortmund sieben Siege, zwei Unentschieden und kassierte nur zwei Niederlagen. Mit dem souveränen Sieg gegen den FCG festigt der ASC die zweite Tabellenposition. Mit 25 geschossenen Toren gehört ASC 09 Dortmund offensiv zur Crème de la Crème der Oberliga Westfalen. Nächster Prüfstein für FC Gütersloh ist TuS Ennepetal auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 15:00). Dortmund misst sich zur selben Zeit mit dem 1. FC Kaan-Marienborn.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »