Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 26. Spieltag
Eintracht Rheine gewinnt in Sprockhövel deutlich mit 4:1

(Foto: Schulte)

Starker Auftritt von Eintracht Rheine: Beim TSG Sprockhövel gewann das Team klar mit 4:1. 

Im Vergleich zum letzten Spiel startete die TSG mit fünf Änderungen. Diesmal begannen Tchakoumi Essengue, Ritz, Dudda, Muharremi und Buceto für Postolli, Kadiu, Gremme, Mißner und Terzicik. Auch FC Eintracht Rheine baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Hinkerohe und Brüggemeyer anstatt Meyer und Wiesch.

Ehe der Schiedsrichter die Akteure zur Pause bat, erzielte Timo Scherping auf Seiten von Rheine das 1:0 (44.). Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gast, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. In der 58. Minute wurde Daniel Mladenovic für Omar Guetat eingewechselt. Zuvor war keine der beiden Mannschaften nach dem Wiederanpfiff besonders in Erscheinung getreten. Maik Osterhaus schoss die Kugel zum 2:0 für den FCE über die Linie (62.). Mit dem 3:0 für FC Eintracht Rheine von Philip Fontein hatte das Spiel seinen Sieger in der 70. Minute eigentlich schon gefunden. In der 77. Minute brachte Tim Dudda das Netz für TSG Sprockhövel zum Zappeln. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Gastgeber noch einen Doppelwechsel vor, sodass Yüksel Terzicik und Raffaele Federico für Aziz Budak und Patrick Adam Dytko weiterspielten (86.). Das 4:1 für Rheine stellte Fontein sicher. In der 90. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Schlussendlich reklamierte der FCE einen Sieg in der Fremde für sich und wies Sprockhövel in die Schranken.

Die Misere der TSG hält an. Insgesamt kassierte TSG Sprockhövel nun schon vier Niederlagen am Stück. Trotz der Niederlage behält Sprockhövel den zehnten Tabellenplatz.

Durch den klaren Erfolg über die TSG ist FC Eintracht Rheine weiter im Aufwind. Rheine präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 44 geschossene Treffer gehen auf das Konto des FCE. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich FC Eintracht Rheine in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den siebten Tabellenplatz. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Sonntag reist TSG Sprockhövel zur Reserve von SC Paderborn 07, während Rheine am selben Tag bei FC Gütersloh antritt.

Datenquelle: fussball.de

 

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »