Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Überraschung in der Oberliga
FC Brünninghausen ohne Trainer - "BVB hat uns das Herz rausgerissen"

Alen Terzic wechselt vom FC Brünninghausen zum BVB II. (Foto: Schulte)
2

Dortmund – Alen Terzic soll beim BVB II die Nachfolge des in die Premier League gewechselten Jan Siewert übernehmen. Das ist seit dem späten Montagnachmittag klar. Schon seit Tagen geisterte der Name der Umfeld der Borussia umher. Beim FC Brünninghausen aber zeigten sie sich von der Nachricht überrascht. Der Oberligist steht auf einmal ohne Trainer da.

Es war keine allzu große Überraschung, als Borussia Dortmund am Montag vermeldete, dass Alen Terzic die Nachfolge von Jan Siewert auf der Trainerbank des BVB II antritt. Vorerst bis zum Saisonende soll der ohnehin schon als Scout tätige große Bruder von Profi-Co-Trainer Edin Terzic die U23 der Dortmunder betreuen. Das hörte man in den letzten Tagen schon häufiger, die Mitteilung des Klubs war letztlich nur die finale Bestätigung.

Im Dormunder Süden zeigte man sich davon aber doch überrumpelt. Hier spielt der FC Brünninghausen in der Oberliga Westfalen. Und das bisher mit Alen Terzic als Trainer an der Seitenlinie. Von einem Abgang in Richtung der BVB-Regionalliga-Mannschaft hat man zwar auch hier in den letzten Tagen häufiger mal gehört, aber mit dem Klub selber hat der BVB nicht gesprochen.

BVB meldet sich erst spät bei Brünninghausen

"Bis Montag, 17.56 Uhr, hat noch niemand vom BVB mit uns über die Personalie Alen Terzic gesprochen", zitieren die Ruhr Nachrichten Klaus Dieter Friers vom FC Brünninghausen. Und der Geschäftsführer Sport wird noch deutlicher: "Und wenn man ehrlich ist, hat der BVB uns das Herz rausgerissen."

Weiter heißt es, der BVB habe sich in Person von Teammanager Ingo Preuß erst eine Stunde nach der Mitteilung zu Terzic beim FC Brünninghausen gemeldet. Das ist dann nicht die feine Art. An der Entscheidung, Terzic zum neuen Trainer zu machen, ändere das aber gewiss nichts. "Es wird so kommen, wie es in der Mitteilung steht. Natürlich hätten wir zunächst mit Brünninghausen sprechen müssen", räumt Preuß dann auch ein.

Wie dem auch sei, der Tabellenelfte der Oberliga Westfalen steht auf einmal ohne seinen Trainer da. Terzic betreute Brünninghausen seit dem Juli 2016, schaffte in seinem ersten Jahr den Klassenerhalt in der Oberliga, führte die Mannschaft in der vergangenen Saison bis auf den siebten Tabellenplatz. 

 


Lade Forenbeiträge...

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »