Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 28. Spieltag
Hammer SpVg und FC Brünninghausen trennen sich 1:1

(Foto: Schulte)

Das Spiel vom Sonntag zwischen der Hammer SpVg und dem FC Brünninghausen endete mit einem 1:1-Remis. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. 

Der HSV nahm in der Startelf drei Veränderungen vor und begann die Partie mit Schmidt, Bezhaev und Eickhoff statt Albrecht, Kljajic und Pihl. Auch FC Brünninghausen tauschte auf einer Position. Elmoueden stand für Enke in der Startformation.

Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften. In der 61. Minute stellte Hammer SpVg personell um: Per Doppelwechsel kamen Yannick Albrecht und Mike Pihl auf den Platz und ersetzten Ralf Schneider und Florian Juka. In der 71. Minute verwandelte David Loheider einen Elfmeter zum 1:0 für den Gastgeber. Mund abputzen und weitermachen: Unter diesem Motto stand der Ausgleich, den Mert Sahin bereits wenig später besorgte (75.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Kathrin Heimann die Begegnung beim Stand von 1:1 schließlich abpfiff.

Hamm bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sechs.

Ein Punkt reicht Brünninghausen, um in der Tabelle aufzusteigen. Mit nun 39 Punkten steht der Gast auf Platz drei. Offensiv sticht FC Brünninghausen in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 48 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist.

Der HSV ist nun seit neun Spielen, Brünninghausen seit acht Partien unbesiegt. Am kommenden Mittwoch trifft Hammer SpVg auf FC Gütersloh (18:30 Uhr), FC Brünninghausen reist tags darauf zu TuS Haltern (19:45 Uhr).

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »