Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 13. Spieltag
Hat Brünninghausen die Schalke-Niederlage verdaut?

(Foto: Schulte)

Am Sonntag trifft der FC Brünninghausen auf Eintracht Rheine. Anstoß ist um 14:45 Uhr. Brünninghausen musste sich am letzten Spieltag gegen FC Schalke 04 U23 mit 0:3 geschlagen geben. Hat der Klub die Niederlage schon verdaut?

Offensiv sticht Brünninghausen in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 26 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. Der Gastgeber gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 15 Zähler. Aus diesem Grund dürfte Brünninghausen sehr selbstbewusst auftreten. Mit sechs Siegen weist die Bilanz von Brünninghausen genau so viele Erfolge wie Niederlagen auf. Folgerichtig findet man sich im Tabellenmittelfeld wieder.

Der FCE schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 25 Gegentore verdauen musste. Mit 15 Zählern aus elf Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle.

Beide Teams sind in der gleichen Tabellenregion unterwegs. Den Unterschied machen lediglich drei Zähler aus. Die letzten drei Spiele alle verloren: Brünninghausen braucht unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis. Ob das gegen FC Eintracht Rheine gelingt, ist zu bezweifeln, siegte Rheine immerhin dreimal in den letzten fünf Spielen.

Insbesondere den Angriff von FC Brünninghausen gilt es für den FCE in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt Brünninghausen den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Mit FC Brünninghausen spielt FC Eintracht Rheine gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »