Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 13. Spieltag
Kadiu sichert der TSG Sprockhövel den Sieg beim FC Gütersloh

(Foto: Schulte)

Der FC Gütersloh war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage gegen die TSG Sprockhövel am Wochenende auch keine allzu große Überraschung.

Gütersloh begann die Partie ohne eine Veränderung in der Startelf. Xhino Kadiu brachte Sprockhövel in der achten Spielminute in Führung. Gütersloh brauchte den Ausgleich, aber die Führung der TSG hatte bis zur Pause Bestand. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute TSG Sprockhövel den eigenen Vorsprung aus. John Anton Buceto traf zum 2:0 (53.). Mit dem 3:0 sicherte Kadiu Sprockhövel nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (87.). Ein starker Auftritt ermöglichte der TSG am Sonntag einen ungefährdeten Erfolg gegen den FCG.

Wo bei FC Gütersloh der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die neun erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. In den letzten fünf Partien ließ der Gastgeber zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich drei. Gütersloh musste sich nun schon achtmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FCG insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Abwehrprobleme von FC Gütersloh bleiben akut, sodass Gütersloh weiter in der unteren Tabellenregion herumkrebst.

Durch den klaren Erfolg über den FCG ist TSG Sprockhövel weiter im Aufwind. Sprockhövel macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem zehnten Platz. Nächster Prüfstein für FC Gütersloh ist SC Hassel (Sonntag, 14:30 Uhr). Die TSG misst sich am selben Tag mit dem 1. FC Kaan-Marienborn (14:30 Uhr).

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »