Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 23. Spieltag
Westfalia Herne gewinnt beim SC Paderborn II

(Foto: Schulte)

Paderborn – Der SC Westfalia Herne kam am Sonntag zu einem 3:1-Erfolg gegen die Reserve des SC Paderborn 07. 

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der SCP II mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Safonov und Gucciardo für Wimmer und Vucinovic. Auch SC Westfalia Herne baute die Anfangsaufstellung auf zwei Positionen um. So spielten Rößler und Ferati anstatt Yoshida und Mützel.

Für das 1:0 und 2:0 war Elias Anan verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (34./41.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Bis zur ersten personellen Änderung, als Benjamin Teichmöller Fatmir Ferati ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (63.). Vor 80 Besuchern gelang Darryl Julian Geurts in der 73. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für SC Paderborn 07 II. Maurice Temme beförderte das Leder zum 3:1 von Herne in die Maschen (79.). Die 1:3-Heimniederlage von Paderborn war Realität, als Schiedsrichter Julian Engelmann die Partie letztendlich abpfiff.

Der Gastgeber hat auch nach der Pleite die 13. Tabellenposition inne. Der SCP II musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SC Paderborn 07 II insgesamt auch nur vier Siege und vier Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit dem Dreier springt der SCW auf den fünften Platz der Oberliga Westfalen. Nach fünf sieglosen Spielen ist der Gast wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Die Stärke von SC Westfalia Herne liegt in der Offensive – mit insgesamt 37 Treffern. Paderborn hat nächste Woche Rot Weiss Ahlen zu Gast. Am Sonntag empfängt Herne TuS Haltern.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »