Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Nachwuchs an der Spitze
Schalke II an der Spitze der Oberliga Westfalen

(Symbolfoto: westline)

Dortmund – Sieben Spieltage sind in der Oberliga Westfalen absolviert. Derzeit ist das beste Team der Nachwuchs eines Bundesligisten. Wir haben einen Blick auf die Lage der Liga geworfen.

Sieben Spieltage ist die Saison der Oberliga Westfalen mittlerweile auch schon wieder alt. Es zeichnet sich langsam aber sicher ein erstes Kräfteverhältnis ab. Und wenn es danach geht, dann spielt das Spitzenteam der Liga in Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 II führt die Staffel derzeit an. Aus sieben Spielen ging Schalke sechs Mal als Sieger hervor, musste nur einmal ohne Punkte duschen gehen. Das macht also 18 Punkte.

Der erste Verfolger ist der TuS Haltern mit 16 Punkten. Schon in der letzten Saison spielte der Klub oben mit und kann diese Leistungen nunmehr auch bestätigen. Fünf Siege, ein Remis und eine Niederlage stehen im bisherigen Arbeitsnachweis des TuS.

Ebenso wie bei Regionalliga-Absteiger Westfalia Rhynern. Der Klub aus Hamm kam gut in die Saison, ist in Schlagdistanz mit der Spitze. Das kann der TuS Erndtebrück noch nicht von sich behaupten. Nach dem Abstieg ging es nach den ersten Spieltagen der neuen Saison auch direkt wieder in den Keller. In der Zwischenzeit konnte sich der Klub jedoch einigermaßen stabilisieren und findet sich sich auf dem zwölften Platz wieder.

Der ASC Dortmund sah im vergangenen Spieljahr lange Zeit wie ein künftiger Regionalligist aus, verspielte den Aufstieg aber in den letzten Wochen der Saison noch. Und aktuell liegt das Team im Mittelfeld. Drei Siege, drei Niederlagen und ein Remis nach sieben Spielen.

Im Keller finden sich eine ganze Menge namhafter Klubs wieder. Auf dem letzten Platz liegt derzeit der FC Gütersloh. Wie auch Westfalia Herne einen Platz davor hat Gütersloh erst vier Punkte sammeln können. Nicht viel besser in die Spielzeit gekommen sind Rot Weiss Ahlen und die Hammer Spielvereinigung. Alle vier Klubs müssen um den Anschluss ins Mittelfeld kämpfen.

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »