Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 11. Spieltag
Siegen und Herne trennen sich 2:2

(Foto: Ahlers)

Siegen – Die Sportfreunde Siegen und der SC Westfalia Herne boten den Zuschauern ein schönes Spiel und trennten sich zum Schluss mit 2:2. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. 

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Siegen Sato und Geller für Wolf und Grölz aufliefen, starteten bei Herne Onucka, Zaskoku und Kurtovic statt Klein, Rößler und Maldea. Für das erste Tor sorgte Fatmir Ferati.

In der 19. Minute traf der Spieler des SCW ins Schwarze. Marko Onucka witterte seine Chance und schoss den Ball zum 2:0 für den Gast ein (37.). Bis zum Pausenpfiff blieb der Stand unverändert. Bei Sportfreunde Siegen kam zu Beginn der zweiten Hälfte Fuad Dodic für Ahmet Dogan in die Partie.

Björn Jost schlug doppelt zu und glich damit für den Gastgeber aus (75./90.). SC Westfalia Herne ließ nach dem Wiederanpfiff stark nach und so erkämpfte sich Siegen noch ein Unentschieden.

In den letzten fünf Partien ließ Sportfreunde Siegen zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich vier. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt Sportfreunde in der Tabelle auf Platz zehn.

Für Herne sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt die Westfalia aus Herne den sechsten Platz in der Tabelle ein. Die Stärke des SCW liegt in der Offensive – mit insgesamt 19 Treffern. Am nächsten Sonntag reist Siegen zu TSV Marl-Hüls, zeitgleich empfängt SC Westfalia Herne Rot Weiss Ahlen.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »