Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 12. Spieltag
SV Lippstadt schlägt Paderborn II

(Foto: Schulte)

Nichts zu holen gab es für die Zweitvertretung des SC Paderborn 07 beim SV Lippstadt 08. Der Gastgeber erfreute seine Fans mit einem 4:2.

Bei Lippstadt standen diesmal Maiella und Todte statt Serrone und Bechtold auf dem Platz. Auch Paderborn veränderte die Startelf und schickte Ufuk und Geurts für Mannek und Neumann auf das Feld. Für das 1:0 des SCP II zeichnete Fatih Ufuk verantwortlich (14.). 350 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SVL schlägt – bejubelten in der 23. Minute den Treffer von Kevin Holz zum 1:1. Tobias Puhl beförderte das Leder zum 2:1 von SV Lippstadt 08 in die Maschen (31.). Für das 3:1 von Lippstadt sorgte Marcel Todte, der in Minute 39 zur Stelle war. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging.

In der Halbzeit nahm SC Paderborn 07 II gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Tim Mannek und Nick Neumann für Mustafa Dogan und Sebastian Woitzyk auf dem Platz. Björn Traufetter baute den Vorsprung des SVL in der 77. Minute aus. Paderborn verkürzte den Rückstand in der 81. Minute durch einen Elfmeter von Janik Steringer auf 2:4. Am Schluss fuhr SV Lippstadt 08 gegen den SCP II auf eigenem Platz einen Sieg ein.

Lippstadt macht nach dem Erfolg in der Tabelle Boden gut und rangiert nun auf Position elf. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar beim SVL. Von 15 möglichen Zählern holte man nur sechs.

Wann bekommt SC Paderborn 07 II die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen SV Lippstadt 08 gerät Paderborn immer weiter in die Bredouille. Der SCP II musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben.

Da der Gast insgesamt auch nur einen Sieg und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden von SC Paderborn 07 II liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 25 Gegentreffer fing. Für Paderborn sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist Lippstadt zu TuS Haltern, gleichzeitig begrüßt der SCP II Hammer SpVg auf heimischer Anlage.

Datenquelle: Fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »