Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 28. Spieltag
TuS Ennepetal schlägt Arminia Bielefeld II im Kellerduell

Das Auswärtsspiel brachte für die Zweitvertretung von Arminia Bielefeld keinen einzigen Punkt. Der TuS Ennepetal holte in dieser Partie durch das 1:0 alle drei Zähler. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus. 

Während bei Ennepetal diesmal Nuel, Hausmann und Strohmann für Siepmann, Lahchaychi und Rudnik begannen, standen bei DSC Arminia Bielefeld II Rausch-Bönki, Nori, Latifaj, Cingöz und Kiranyaz statt Kasumovic, Aydincan, Sewing, Rump und Ulm in der Startelf.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Die Weichen auf Sieg für TuS Ennepetal stellte Tim Dosedal, der in Minute 56 zur Stelle war. Schließlich sprang für den Gastgeber gegen die Arminia ein Dreier heraus.

Durch den Erfolg verbessert sich Ennepetal im Klassement auf Platz 15. TuS Ennepetal kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile zwölf zusammen hat. Ansonsten stehen noch fünf Siege und drei Unentschieden in der Bilanz. Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte Ennepetal endlich wieder einmal drei Punkte.

Nach 22 absolvierten Begegnungen nimmt der DSC den 16. Platz in der Tabelle ein. Der Gast musste sich nun schon 15-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da DSC Arminia Bielefeld II insgesamt auch nur fünf Siege und zwei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Mit dem Gewinnen tat sich die Arminia zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen. Am Mittwoch empfängt TuS Ennepetal FC Schalke 04 U23. Der DSC trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf TSG Sprockhövel.

Datenquelle: Fussball.de

 

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »