Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 27. Spieltag
TuS Haltern mit Arbeitssieg gegen Schlusslicht Ennepetal

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende setzte sich der TuS Haltern gegen Schlusslicht TuS Ennepetal doch mit 2:1 durch. 

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei TuS Haltern Eisen, Opiola, Vennemann und Koch für Hölscher, Diericks, Pöhlker und Drepper aufliefen, starteten bei Ennepetal Nadaner, Lahchaychi und Rudnik statt Firat, Strohmann und Hauswerth.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Ibrahim Lahchaychi, der in der siebten Minute vom Platz musste und von Kyle Nuel ersetzt wurde. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Maik Bollmann sein Team in der 22. Minute. Haltern glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für TuS Ennepetal in die Kabinen. Anstelle von Deniz Fahri Batman war nach Wiederbeginn Dennis Drepper für TuS Haltern im Spiel. In Durchgang zwei lief Luca Hauswerth anstelle von Simon Rudnik für Ennepetal auf. Haltern drängte auf den Ausgleich. Für frischen Wind sollten Julius Hölscher und Marcel Ramsey sorgen, die per Doppelwechsel für Andre Koch und Cedric Leon Vennemann auf das Spielfeld kamen (67.). Die Fans des Gastgebers unter den 298 Zuschauern atmeten auf, als Stefan Oerterer in der 90. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Der Schlusspfiff war zum Greifen nah, als Hölscher noch einen Treffer parat hatte (90.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug TuS Haltern TuS Ennepetal 2:1.

Haltern behauptet nach dem Erfolg über Ennepetal den dritten Tabellenplatz. Mit dem Sieg baut TuS Haltern die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Haltern zwölf Siege, drei Remis und kassierte erst sechs Niederlagen.

Nach 19 absolvierten Begegnungen nimmt TuS Ennepetal den 16. Platz in der Tabelle ein. Der Gast musste sich nun schon zwölfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da Ennepetal insgesamt auch nur vier Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

TuS Ennepetal ist nach sechs sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während TuS Haltern mit insgesamt 39 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Als Nächstes steht für Haltern eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen TSG Sprockhövel. Ennepetal empfängt parallel die Zweitvertretung von DSC Arminia Bielefeld.

Datenquelle: fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »

Forum

18.07.2018 18:01 IM Friseur schrieb im Forum Spieler- und Transferforum Schalke »
Re: Benedikt Höwedes
18.07.2018 17:56 Kleini schrieb im Forum »
Re: 50+1: DFL lehnt Antrag von Martin Kind ab
18.07.2018 17:56 xSchwattGelbx schrieb im Forum Spieler- und Transferforum BVB »
Sebastian Rode (27 Jahre jung)
18.07.2018 17:50 xSchwattGelbx schrieb im Forum Spieler- und Transferforum BVB »
Reus und Philipp
18.07.2018 17:47 PeddaMadsen schrieb im Forum VfL Bochum 1848 »
Re: Kaderplanung 2018/19