Berichte aus der Oberliga Westfalen

Unser Service... Unsere Texte aus der Oberliga Westfalen exklusiv auf Facebook

Oberliga Westfalen, 24. Spieltag
Westfalia Herne siegt im Spitzenspiel

(Foto: Schulte)

Mit leeren Händen endete für TuS Haltern die Auswärtspartie gegen SC Westfalia Herne. Der Gastgeber gewann 2:0. Gegen Herne setzte es für Haltern eine ungeahnte Pleite. Im Hinspiel hatte sich der SCW als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Herne startete mit fünf Veränderungen in die Partie: Yoshida, Mützel, Dzaferoski, Klaas und Teichmöller für Temme, Zaskoku, Onucka, Rößler und Legat. Auch Haltern stellte um und begann mit Opiola und Ramsey für Hölscher und Batman.

Treffer bekamen die Zuschauer in Durchgang eins nicht zu sehen. Torlos ging es in die Halbzeit. Kurz nach dem Wiederanpfiff endete schließlich das Warten der Zuschauer, als Tobias Hötte das 1:0 für den SCW erzielte (53.). Bei einem Doppelwechsel in der 59. Minute lösten Julius Hölscher und Deniz Fahri Batman die Teamkollegen Lukas Opiola und Marcel Ramsey auf dem Feld ab. Elias Anan stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für SC Westfalia Herne her (90.). Schließlich strich die Westfalia aus Herne die Optimalausbeute gegen TuS Haltern ein.

Herne mischt nach dem Zu-null-Sieg weiter vorne mit. Der SCW ist seit drei Spielen unbezwungen.

Durch diese Niederlage fällt Haltern aus der Aufstiegszone auf Platz drei. Die gute Bilanz des Gastes hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte TuS Haltern bisher elf Siege, drei Remis und vier Niederlagen. Nächster Prüfstein für SC Westfalia Herne ist die Reserve von DSC Arminia Bielefeld auf gegnerischer Anlage (Donnerstag, 18:30). Haltern misst sich zur selben Zeit mit TSV Marl-Hüls.

Datenquelle: fussball.de

 

Oberliga Westfalen


Weitere Artikel: Oberliga Westfalen »