Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 28. Spieltag
Der TuS Erndtebrück spuckt dem BVB II in die Suppe

(Foto: Schulte)

Die Beobachter staunten nicht schlecht: Der TuS Erndtebrück stellte dem Favoriten ein Bein und schlug Borussia Dortmunds U23 mit 2:0. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des BVB. Doch die Erwartungen erfüllten sich nicht. 

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während beim TuS Valentini, Treude, Reichert und Nishiya für Mirroche, Heller, Kadiata und Saka aufliefen, starteten beim BVB Bah-Traore und Pflücke statt Pieper und Arweiler.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. Anstelle von Mehdi Reichert war nach Wiederbeginn Jan-Patrick Kufingila Kadiata für TuS Erndtebrück im Spiel. 433 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den Gastgeber schlägt – bejubelten in der 58. Minute den Treffer von Yuki Nishiya zum 1:0. Für das 2:0 von Erndtebrück sorgte Marco Rente, der in Minute 70 zur Stelle war. Am Ende verbuchte der TuS gegen Borussia Dortmund U23 einen Sieg.

Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei TuS Erndtebrück etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte Erndtebrück. Der TuS kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile 14 zusammen hat. Ansonsten stehen noch vier Siege und sieben Unentschieden in der Bilanz. Trotz der drei Zähler macht TuS Erndtebrück im Klassement keinen Boden gut.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den BVB, sodass man lediglich sechs Punkte holte. Durch diese Niederlage fällt der Gast in der Tabelle auf Platz fünf. Erndtebrück hat als Nächstes eine Auswärtsaufgabe vor der Brust. Am Samstag geht es zu Wuppertaler SV. Für Borussia Dortmund U23 geht es am kommenden Dienstag bei SV Rödinghausen weiter.

Datenquelle: Fussball.de

 

Borussia Dortmund Ii


Weitere Artikel: Borussia Dortmund Ii »