Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 10. Spieltag
Vorschau: Viktoria Köln will Serie auch beim FC Schalke 04 II ausbauen

Am Samstag trifft FC Schalke 04 U23 auf Viktoria Köln. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Der letzte Auftritt von Schalke verlief enttäuschend. Vor heimischem Publikum setzte es eine 0:5-Niederlage gegen Bonner SC 01/04. Die Viktoria dagegen gewann das letzte Spiel gegen Alemannia Aachen mit 1:0 und liegt mit 16 Punkten weit oben in der Tabelle.

Mehr als Platz elf ist für den S04 gerade nicht drin. Nach acht ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gastgebers durchschnittlich: drei Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen. In zuverlässiger Manier trifft bei FC Schalke 04 U23 Christian Mauersberger ins Schwarze. Der Offensivakteur erzielte bereits drei Saisontreffer. Die größte Waffe im Sturm von Viktoria Köln ist mit Sicherheit Mike Wunderlich, der mit fünf Treffern zu den stärksten Torjägern der Regionalliga West zählt.

Mit 16 geschossenen Toren gehört der Gast offensiv zur Crème de la Crème der Regionalliga West. Die Bilanz der Viktoria nach sieben Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, einem Remis und einer Pleite zusammen.

Die Auswärtsauftritte von Viktoria Köln waren bislang von Erfolg gekrönt – gute Voraussetzungen für das Match bei Schalke. Mit fünf Siegen in Folge ist die Viktoria so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Aufpassen sollte der S04 auf die Offensivabteilung von Viktoria Köln, die durchschnittlich mehr als zweimal pro Spiel zuschlägt. FC Schalke 04 U23 muss einen Galatag erwischen, um gegen die Viktoria etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist Schalke lediglich der Herausforderer.

Datenquelle: fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »