Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West: 26. Spieltag
Alemannia Aachen landet Auswärtserfolg gegen FC Kray

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – Alemannia Aachen siegte mit 2:1. Der Gast wurde der Favoritenrolle somit gerecht. In der 40. Minute fiel der Führungstreffer für die Alemannia durch ein Eigentor. Die Alemannia nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Im zweiten Durchgang blieb es lange beim Status Quo, doch in der Schlussphase war es Dominik Ernst vergönnt, den Spielstand in der 85. Minute auf 2:0 für Alemannia Aachen zu erhöhen. Kurz vor Ultimo war noch Romas Dressler zur Stelle und zeichnete für das erste Tor von FC Kray verantwortlich. Am Ende punktete die Alemannia dreifach bei Kray.

Der FCK hat das Pech weiterhin gepachtet. In diesem Spiel setzte es bereits die dritte Pleite am Stück. Im Angriff des Gastgebers herrscht Flaute. Erst 31-mal brachte FC Kray den Ball im gegnerischen Tor unter.

Nach dem errungenen Dreier hat Alemannia Aachen Position acht der Regionalliga West inne. Die Verteidigung der Alemannia steht noch nicht so sicher wie gewünscht: 41 Gegentreffer musste sie in dieser Saison hinnehmen. Nächster Prüfstein für Kray ist auf heimischer Anlage Rot-Weiß Oberhausen (19:00 Uhr). Kommenden Samstag (14:00 Uhr) muss Alemannia Aachen auswärts antreten. Es geht gegen SC Verl.

Datenquelle: FUSSBALL.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »