Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 28. Spieltag
Der KFC Uerdingen gewinnt das Topspiel bei Alemannia Aachen

Mit einem 2:0-Erfolg im Gepäck ging es für den KFC Uerdingen vom Auswärtsmatch bei Alemannia Aachen in Richtung Heimat. 

Während bei Alemannia Aachen diesmal Azaouaghi, Kühnel und Pluntke für Bösing, Lippold und Heinze begannen, standen bei Krefelder FC Uerdingen 05 Kefkir, Rüter und Krempicki statt Ellguth, Holldack und Chessa in der Startelf.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Bis zur ersten personellen Änderung, als Johannes Dörfler Florian David Rüter ersetzte, war es im zweiten Durchgang ruhig geblieben (60.). Tanju Öztürk brach für Krefelder FC Uerdingen 05 den Bann und markierte in der 64. Minute die Führung für den Gast. Für das 2:0 des Tabellenprimus zeichnete Maximilian Beister verantwortlich (70.). Am Ende schlug Krefelder FC Uerdingen 05 die Alemannia auswärts.

Alemannia Aachen hat auch nach der Pleite die dritte Tabellenposition inne.

Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Krefelder FC Uerdingen 05 seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt acht Spiele ist es her. Mit dem Sieg baut Krefelder FC Uerdingen 05 die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Krefelder FC Uerdingen 05 14 Siege, zehn Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Krefelder FC Uerdingen 05. Insgesamt erst 18-mal gelang es dem Gegner, Krefelder FC Uerdingen 05 zu überlisten. Am Dienstag ist die Alemannia in der Fremde bei Westfalia Rhynern gefordert. Für Krefelder FC Uerdingen 05 geht es am Samstag zu Hause gegen Rot-Weiß Oberhausen weiter.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »