Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 33. Spieltag
KFC Uerdingen lässt sich auch vom Wuppertaler SV nicht aufhalten

Beim KFC Uerdingen gab es für Wuppertaler SV nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 0:4. 

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei Krefelder FC Uerdingen 05 Kefkir und Müller für Holldack und Chessa aufliefen, starteten beim WSV Topal, Dowidat und Pytlik statt Saric, Heidemann und Blum.

In der 21. Minute erzielte Maximilian Beister das 1:0 für Krefelder FC Uerdingen 05. Nach nur 25 Minuten verließ Christian Müller vom Tabellenprimus das Feld, Jan Holldack kam in die Partie. Wuppertaler SV glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Schiedsrichter beide Teams mit der knappen Führung für Krefelder FC Uerdingen 05 in die Kabinen. Die erste erfolgreiche Aktion nach dem Seitenwechsel gelang Tanju Öztürk, der in der 63. Minute zum 2:0 für Krefelder FC Uerdingen 05 traf. Lucas Musculus erhöhte vom Elfmeterpunkt für Krefelder FC Uerdingen 05 auf 3:0 (84.). Für das 4:0 von Krefelder FC Uerdingen 05 sorgte Connor Krempicki, der in Minute 87 zur Stelle war. Am Ende kam Krefelder FC Uerdingen 05 gegen Wuppertal zu einem verdienten Sieg.

Mit nur 24 Gegentoren stellt Krefelder FC Uerdingen 05 die sicherste Abwehr der Liga. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Krefelder FC Uerdingen 05 seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt 15 Spiele ist es her.

Durch diese Niederlage fällt der WSV in der Tabelle auf Platz sieben. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für Wuppertaler SV, sodass man lediglich fünf Punkte holte. Für Krefelder FC Uerdingen 05 steht als Nächstes eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag geht es zu SC Wiedenbrück. Kommenden Dienstag (19:00 Uhr) bekommt Wuppertal Besuch von Borussia Mönchengladbach U23.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »