Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 28. Spieltag
RW Oberhausen und Wuppertaler SV gehen mit 1:1 auseinander

Rot-Weiß Oberhausen und der Wuppertaler SV teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. 

Oberhausen veränderte die Startaufstellung im Vergleich zum letzten Spiel auf vier Positionen. Für Ogrzall, Reinert, Löhden und Ben Balla spielten diesmal Nakowitsch, Scheelen, Steinmetz und Schikowski. Wuppertal dagegen setzte auf die gleiche Startelf.

Beim RWO kam Tarik Kurt für Philipp Gödde ins Spiel und sollte fortan für neue Impulse sorgen (41.). Torlos verabschiedeten sich beide Mannschaften schließlich in die Pause. Kurz nach dem Wiederanpfiff endete schließlich das Warten der Zuschauer, als Kurt das 1:0 für Rot-Weiß Oberhausen erzielte (51.). Die passende Antwort hatte Enes Topal parat, als er in der 56. Minute zum Ausgleich traf. Die 1:1-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Schiedsrichter Florian Exner die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Oberhausen bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sechs. Gewinnen hatte beim Gastgeber zuletzt Seltenheitswert. Der letzte Dreier liegt bereits vier Spiele zurück.

Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt der WSV den siebten Platz in der Tabelle ein. Siege waren zuletzt rar gesät beim Gast. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon vier Spiele zurück. Die nächste Station des RWO am 07.04.2018 heißt Krefelder FC Uerdingen 05. Wuppertaler SV trifft im nächsten Spiel auf eigener Anlage auf TuS Erndtebrück.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »