Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 32. Spieltag
Der SC Verl setzt sich gegen Gladbach II durch

Klarer Sieg für den SC Verl in Oldenburg! (Symbolfoto: Schulte)

Am Samstag begrüßte der SC Verl Borussia Mönchengladbachs U23. Die Begegnung ging mit 2:0 zugunsten des Gastgebers aus. 

Der SC Verl nahm in der Startelf fünf Veränderungen vor und begann die Partie mit Marzullo, Muhovic, Kurt, Kolodzig und Großeschallau statt Maier, Haeder, Stöckner, Hecker und Kurzen. Auch Gladbach tauschte auf drei Positionen. Dort standen Hoffmanns, Herzog und Mustafic für Rütten, Simakala und Komenda in der Startformation.

581 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für Verl schlägt – bejubelten in der 34. Minute den Treffer von Zlatko Muhovic zum 1:0. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Gastgebers. Eigentlich war Borussia Mönchengladbach U23 schon geschlagen, als Gianluca Marzullo das Leder zum 0:2 über die Linie beförderte (52.). In der 70. Minute stellte der Gast personell um: Per Doppelwechsel kamen Marco Komenda und Mike Feigenspan auf den Platz und ersetzten Justin Hoffmanns und Louis Ferlings. Mit dem Schlusspfiff durch Robin Delfs siegte der SCV gegen Gladbach.

SC Verl macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem siebten Platz. Den bitteren Geschmack einer Niederlage erlebte Verl seit einiger Zeit nicht mehr. Exakt elf Spiele ist es her. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des SCV. Insgesamt erst 29-mal gelang es dem Gegner, SC Verl zu überlisten. Borussia Mönchengladbach U23 hat auch nach der Pleite die zwölfte Tabellenposition inne. Am kommenden Mittwoch tritt Verl bei Borussia Dortmund U23 an, während Gladbach zwei Tage später SV Rödinghausen empfängt.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »