Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 31. Spieltag
Heimniederlage für den SC Wiedenbrück - Gladbach II nimmt drei Punkte mit

(Foto: Schulte)

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – Borussia Mönchengladbach U23 siegte mit 1:0 gegen den SC Wiedenbrück. Auf dem Papier hatte sich ein enges Match bereits abgezeichnet. Beim Blick auf das knappe Endergebnis wurde diese Erwartung letztlich bestätigt. 

Im Vergleich zum letzten Spiel startete SC Wiedenbrück mit drei Änderungen. Diesmal begannen Mohammad, Leeneman und Hüsing für Celik, Zech und Wolff. Auch Gladbach baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Ferlings, Komenda und Rütten anstatt Hoffmanns, Kraus und Stang.

In der 38. Minute erzielte Giuseppe Pisano das 1:0 für Borussia Mönchengladbach U23. Über weitere Tore konnten sich die Zuschauer bis zur Pause nicht mehr freuen. Daher ging es mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen. In der Pause stellte Wiedenbrück personell um: Per Doppelwechsel kamen Oliver Zech und Michel Harrer auf den Platz und ersetzten Daniel Brinkmann und Necirwan Khalil Mohammad. Am Ende hieß es für Gladbach: drei Punkte auf des Gegners Platz durch einen Auswärtserfolg beim SCW.

In der Tabelle liegt SC Wiedenbrück nach der Pleite weiter auf dem fünften Rang. In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für den Gastgeber, sodass man lediglich sieben Punkte holte. Trotz des Sieges fällt Borussia Mönchengladbach U23 in der Tabelle auf Platz elf. Am kommenden Dienstag trifft Wiedenbrück auf Rot-Weiss Essen, Gladbach spielt tags darauf gegen Krefelder FC Uerdingen 05.

Datenquelle: Fussball.de

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »