Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalliga West, 22. Spieltag
3:3 - Die SG Wattenscheid ärgert den KFC Uerdingen

Bochum – Der KFC Uerdingen kam im Gastspiel bei der SG Wattenscheid 09 trotz Favoritenrolle nicht über ein 3:3-Remis hinaus. 

Im Vergleich zum letzten Spiel startete die SG09 mit zwei Änderungen. Diesmal begannen Scharbaum und Buckmaier für Erwig-Drüppel und Sancaktar. Auch Uerdingen baute die Anfangsaufstellung auf vier Positionen um. So spielten Musculus, Beister, Bittroff und Chessa anstatt Dörfler, Ellguth, Kefkir und Reichwein.

Für das erste Tor der Uerdinger war Christopher Schorch verantwortlich, der in der 15. Minute das 1:0 besorgte. Wer glaubte, Wattenscheid 09 sei geschockt, der irrte. Nico Buckmaier machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (20.).

Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Lucas Musculus in der 30. Minute. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, beorderte Schiedsrichter Robin Braun die Akteure in die Pause. Kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit gelang Wattenscheid der Ausgleich durch Joseph Boyamba (53.). Vier Minuten später ging Uerdingen 05 durch den zweiten Treffer von Musculus in Führung. In der 78. Minute erzielte Jeffrey Obst das 3:3 für die SG09. 

Die SG Wattenscheid 09 baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Durch den Teilerfolg verbessert sich Wattenscheid im Klassement aber auf Platz neun. Der KFC Uerdingen führt nach dem Sieg nun das Feld der Regionalliga West an. Kommenden Donnerstag (19:30 Uhr) bekommt die SG09 Besuch von Borussia Dortmund U23. Nächster Prüfstein für Uerdingen 05 ist auf heimischer Anlage Westfalia Rhynern (Samstag, 14:00 Uhr).

 

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »