Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Regionalligist in Schwierigkeiten
350.000 Euro sofort - oder die SG Wattenscheid steht vor dem Aus

Das Lohrheidestadion. (Foto: Schulte)
4

Wattenscheid – Die SG Wattenscheid muss kurzfristig 350.000 Euro auftreiben. Gelingt das nicht, kann der Klub nicht einmal die laufende Saison beenden. Die Lage ist ernst an der Lohrheide. 

Es ist erst wenige Monate her, da träumte die SG Wattenscheid von einem modernen Campus, von Millioneneinnahmen, von einer "digitalen" Vorreiterrolle im europäischen Fußball. Doch die hochtrabenden Pläne mit dem Hamburger Startup Haalo endeten im Deaster. Noch ehe ein Euro investiert war, trennten sich die Wege. Und nun ist die Lage ernster als je zuvor.

Schon in den vergangenen Wochen und Monaten mussten Spieler und Angestellte lange auf Gehälter warten, der Klub ist völlig blank. So sehr, dass er am Montag einen Hilferuf in die Öffentlichkeit schickte.

350.000 Euro müssten "kurzfristig" her, um den Spielbetrieb wenigstens in dieser Regionalligasaison zu sichern. So teilt es der Klub mit. "Danach ist die oberste Priorität des Aufsichtsrates und des Vorstandes, neue Partner für die kommende Saison 2019/20 zu finden. Gelingt das nicht, droht noch vor dem 110-jähigen Jubiläum das endgültige Aus für den gesamten Verein, inklusive der Jugendabteilung mit allen Mannschaften", so heißt es weiter. 

Der Aufsichtsratsvorsitzende Oguzhan Can habe selbst mit "mehr als einer Million Euro die alten Verbindlichkeiten des Vereins" finanziert. Es brauche aber zusätzliche finanzielle Beteiligung "aus dem Umfeld". 

Mit einer Crowdfunding-Aktion will die SGW jetzt zunächst die 350.000 Euro einsammeln - oder möglichst viel davon. Der Klub dazu im Wortlaut: "Wir arbeiten daher ab heute 28 Tage mit der Plattform ‚fairplaid.org‘ und erhoffen uns, mit der Kampagne ‚Rettet die SG Wattenscheid 09‘ die Summe von mindestens 350.000 € zu erreichen und damit eine solide Finanzierung für die Restsaison zu erwirtschaften. Das Geld wird dringend benötigt, um Zeit zu haben, neue Leute ins Boot zu holen und das Schiff wieder auf Kurs zu bringen. Gelingt dies nicht, kann Aufsichtsratsvorsitzender Oguzhan Can nicht mehr für den Fortbestand der SG Wattenscheid 09 garantieren."

 


Lade Forenbeiträge...

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »