Berichte aus der Regionalliga West

Unser Service... Unsere Texte aus der Regionalliga West exklusiv auf Facebook

Wunschkandidat bleibt
Marius Bülter verlängert beim SV Rödinghausen

Marius Bülter, Nummer 11 beim SV Rödinghausen. (Foto: Schulte)
Marius Bülter, Nummer 11 beim SV Rödinghausen. (Foto: Schulte)
6

Rödinghausen – Kaum ist der Klassenerhalt eingetütet, geht der SV Rödinghausen aktiv in seine Kaderplanungen. Eine der wichtigsten Personalien: Marius Bülter bleibt am Wiehen...

Marius Bülter (hier unlängst in der westline-Serie "Juwelen der Regionalliga" vorgestellt), bleibt bis 2018 beim SV Rödinghausen. Die Mitteilung des Klubs:

Nach dem Klassenerhalt am vergangenen Wochenende laufen die Personalplanungen für die neue Regionalliga Saison beim SVR auf Hochtouren. Und nur wenige Tage nach dem Nichtabstieg vermeldet der SV Rödinghausen die erste wichtige personelle Entscheidung. Der 23-jährige Flügelflitzer Marius Bülter bleibt dem SVR treu und hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. »Ich fühle mich hier in Rödinghausen sehr wohl und habe viele neue Freunde kennen gelernt. Wir haben hier super Bedingungen um guten Fußball zu spielen und im Verein steckt viel Potential um im nächsten Jahr erfolgreicher zu sein, so dass ich mich für den SVR entschieden habe«, so Bülter nach seiner Vertragsverlängerung.

»Mit Marius haben wir sehr gute Gespräche geführt und wir sind sehr glücklich darüber, dass wir ihn überzeugen konnten hier in Rödinghausen zu bleiben«, freut sich Geschäftsführer Alexander Müller. Marius Bülter, der im Sommer 2014 vom SuS Neuenkirchen an den Wiehen wechselte, kam auf insgesamt 60 Regionalligaeinsätze im Trikot der grün-weiß-schwarzen und erzielte dabei 15 Treffer. »Wenn Marius alles richtig macht, wird er auch in den kommenden beiden Spielzeiten eine wichtige Rolle als Leistungsträger in unserem Team einnehmen«, ist auch Trainer Alfred Nijhuis mit der Verpflichtung sehr zufrieden.

 


Lade Forenbeiträge...

Regionalliga West


Weitere Artikel: Regionalliga West »